X

Anti-Cheat-System:
Cheater klatschen in Call of Duty auf den Boden

Cheater sind eine anhaltende Plage in Online-Spielen, und die Ent­wickler sowie Publisher kämpfen auch intensiv dagegen. In der Regel hängen die Maßnahmen mit Verbannungen zusammen, doch Activision hat sich einen "Spaß" namens Splat ausgedacht.
15.11.2023  15:58 Uhr

Gegen Cheater in Call of Duty: Warzone

Call of Duty: Warzone ist und bleibt ein überaus beliebter Ableger der bekanntesten Shooter-Reihe des Planeten, im Monat wird der Activision-Titel von vielen Millionen Menschen gespielt. Nicht alle wollen dabei fair bleiben und so mancher greift zu illegalen Mitteln, um sich Vorteile zu verschaffen. Für die Betreiber von Multiplayer-Spielen ist das eine regelrechte Sisyphusarbeit, denn wirklich nachhaltig kann man Cheaten nicht verhindern. Activision hat nun ein großes Update seines Ant-Cheat-Systems Ricochet vorgestellt und dieses beinhaltet diverse Maßnahmen, um den Schummlern das Leben möglichst schwer zu machen. Diese sind vor allem technischer Natur, denn in erster Linie will man Cheater verbannen und sie aus Partien ausschließen.

Call of Duty Warzone 2.0: Trailer zum Start des Free-to-Play-Shooters
videoplayer02:03
Dazu wird unter anderem maschinelles Lernen eingesetzt, hier werden etwa Client- und Serverdaten untersucht, um neue betrügerische Verhaltensweisen zu finden. Das ist an sich nicht weiter spannend, vor allem für die Spieler. Denn diese wollen im Wesentlichen nur eines: faire und unterhaltsame Partien.

Im dazugehörigen Blogbeitrag stellt Activision aber auch eine Maßnahme vor, die sich Splat nennt. Das heißt so viel wie Platsch und beschreibt in etwa das Geräusch, das ein Objekt beim Aufprallen aus großer Höhe macht. Im Fall von Call of Duty: Warzone bedeutet Splat Folgendes: "Bei Splat können wir, wenn ein Cheater entdeckt wird, seinen Fallschirm zufällig und zum Spaß deaktivieren, so dass er beim Absprung auf den Boden stürzt."

Wenn ein Cheater erst später entdeckt wird, dann beherrscht Splat einen zweiten Trick: "Splat kann auch die Geschwindigkeit des Spielers anpassen, was einen Bunny Hop in einen 10.000 Fuß hohen Drop verwandelt, der den Spieler sofort ausschaltet." Activision will in Zukunft weitere Maßnahmen dieser Art vorstellen, die Cheater einerseits ausschalten und andererseits bloßstellen und blamieren sollen.

Zusammenfassung
  • Online-Games: Cheater sind ein Problem
  • Activision: Neues Anti-Cheat-Update
  • Ricochet: Technische Maßnahmen gegen Cheats
  • Maschinelles Lernen: Cheater-Verhalten erkennen
  • Splat: Fallschirm von Cheatern deaktivieren
  • Cheater: Werden durch Splat bloßgestellt
  • Zukünftig: Weitere Anti-Cheat-Maßnahmen
Verwandte Themen
Call of Duty
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture