X

iOS 18 soll ein besonders "ehrgeiziges und attraktives" Update werden

Es dauert zwar noch eine ganze Weile, bis Apple eine neue Version von iOS veröffentlichen wird, aber natürlich hat die Arbeit daran längst begonnen. Das ist auch der Grund, weshalb es schon erste Berichte dazu gibt. Und diese versprechen ein besonders großes Update.
13.11.2023  09:21 Uhr

iOS 18 kommt im September 2024

iOS-Updates werden in der Regel auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) im Juni angekündigt und im September gemeinsam mit neuen iPhones veröffentlicht. Allerdings hat auch dieser Rhythmus seine Eigenheiten oder besser gesagt unerwarteten Ereignisse. Denn kürzlich musste der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino die bereits laufende Arbeit an iOS 18 für eine Woche unterbrechen, weil man dringend Bugs in iOS 17 beheben musste. Laut Mark Gurman, Apple-Experte beim Wirtschaftsportal Bloomberg, unterstreicht das aber nur den Umstand bzw. Apples Willen, dass sich das bei iOS 18 und auch anderen Betriebssystemen des Unternehmens nicht wiederholt. Im Fall des oder der nächstjährigen Updates ist das auch aus anderen Gründen besonders wichtig. Denn wie Gurman in seinem Newsletter Power On schreibt, muss Apple in iOS 18 und Co. im Hinblick auf KI-Features zu Google und Microsoft/OpenAI aufschließen.


Dazu kommt, dass das nächste iPhone 16 aller Wahrscheinlichkeit nach keine signifikanten Hardware-Fortschritte machen wird und die Software deshalb "extra beeindruckend" sein müsse, so Gurman. Die jüngste Entwicklungspause, die überaus ungewöhnlich ist und zuletzt 2019 vorgekommen ist, wurde bewusst durchgeführt, nachdem Apple bei iOS 18 und MacOS 15 bestimmte Entwicklungsmeilensteine (genannt "M1") erreicht hat.

Eine Pause von einer Woche sollte sich nicht allzu dramatisch auswirken, aber für die 2024er-Software benötigt das Team von Craig Federighi wohl jeden Tag. Denn die kommenden Betriebssysteme werden von hochrangigen Managern als "ehrgeizig und attraktiv" beschrieben, da sie wichtige neue Funktionen und Designs sowie Verbesserungen bei Sicherheit und Leistung mitbringen sollen. Die Anwender können davon aber natürlich nur dann überzeugt werden, wenn diese Features einwandfrei laufen.
Zusammenfassung
  • Apple arbeitet an großem iOS-Update
  • Ankündigung meist auf WWDC im Juni
  • iOS 18-Arbeit wegen iOS 17-Bugs pausiert
  • Apple will KI-Features verbessern
  • iPhone 16 ohne große Hardware-Neuerungen
  • Nächstes iOS soll "ehrgeizig" und "attraktiv" sein
Verwandte Themen
Apple iOS Apple WWDC
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture