X

YouTube wird teurer:
Preiserhöhung bei Premium-Abos ist da

Google und YouTube kämpfen gegen Adblocker und versuchen Nutzer von ihren Premium-Abos zu überzeugen. Doch nun steigen die Preise für die werbefreie Video- und Musikwiedergabe. Betroffen sind sowohl die Abos für Einzelpersonen als auch für Familien und Studenten.
03.11.2023  18:32 Uhr

Höhere Preise für mehr Funktionen?

Nach den zurückliegenden Preiserhöhungen in den Vereinigten Staaten (USA) galt es nur als eine Frage der Zeit, bis die Videoplattform auch in Deutschland an der Preisschraube dreht. Ab sofort muss für die Einzel-, Familien- und Studententarife von YouTube Premium tiefer in die Tasche gegriffen werden. Außerdem steigen laut Google die Preise für Jahresmitgliedschaften. Die neuen Preise für YouTube Premium:
  • Einzelpersonen: 12,99 Euro pro Monat
  • Einzelpersonen: 129,99 Euro im Jahr
  • Familien: 23,99 Euro pro Monat
  • Studenten: 7,49 Euro pro Monat

Die erhöhten Preise gelten ab sofort, für Bestandskunden spätestens ab dem nächsten Abrechnungszeitraum. YouTube Premium Lite wird hingegen weiterhin für 5,99 Euro pro Monat angeboten. Allerdings erhalten Nutzer dort weder eine komplette Werbefreiheit (Stichwort "eingeschränkte Werbeunterbrechungen"), noch die Möglichkeit, Videos offline oder im Hintergrund abzuspielen. Zudem wird YouTube Music Premium ausgeklammert.

Googles Statement zu den Preiserhöhungen: "Wir können die Premium- und Music Premium-Mitgliedschaften dadurch weiter verbessern und Creator sowie Künstler auf YouTube angemessen unterstützen."

Video-on-Demand: Disney+ schließt auf, Apple TV+ legt zu
Infografik Video-on-Demand: Disney+ schließt auf, Apple TV+ legt zu

Der ewige Kampf: YouTube vs. Adblocker

Erst zu Beginn der Woche gab YouTube zu verstehen, dass man die Gangart gegen Nutzer mit aktivem Werbeblocker verschärft und die Videowiedergabe entsprechend einschränken wird - bis hin zu einer Sperre. Das ewige Katz-und-Maus-Spiel zwischen Google und Adblocker-Anbietern geht damit in die nächste Runde.

Gleichzeitig experimentiert das Un­ter­neh­men mit neuen Werbeformaten, die von der Community oft kritisiert werden. So treffen Nutzer immer häufiger auf ver­gleichs­wei­se lange Wer­be­un­ter­bre­chun­gen, die sich nicht wie gewohnt per "Skip"-Button überspringen lassen. Ob YouTube versucht, seine Nutzer mit diesen Schritten zum teuren Premium-Abo zu drängen oder eher selbst den Griff zum Adblocker bewirbt, sei dahingestellt.

Zusammenfassung
  • YouTube erhöht Preise für Premium-Abos für Einzelpersonen, Familien, Studenten
  • Einzelpersonen 13€/Monat, Familien 24€/Monat, Studenten 7,50€/Monat
  • Preiserhöhung gilt ab sofort, Bestandskunden ab nächster Abrechnung
  • Premium Lite weiterhin für 6€/Monat, eingeschränkte Funktionen
  • YouTube verschärft Vorgehen gegen Nutzer mit aktivem Adblocker
Verwandte Themen
YouTube
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture