X

Gears of War-Vater wünscht sich Reboot nach God of War-Vorbild

Gears of War gehört zu den beliebtesten Shooter-Reihen, die Microsoft und Xbox zu bieten haben, dennoch kommt man nicht umhin, ihr einige kreative Ermüdungserscheinungen attestieren zu müssen. Das ist auch der Grund, warum sich Cliff Bleszinski einen Neustart wünscht.
31.10.2023  17:04 Uhr

Gears of War ist und bleibt das "Kind" von CliffyB

Cliff Bleszinski alias CliffyB hat offiziell schon lange nichts mehr mit Gears of War (GoW) zu tun, da er den damaligen Entwickler Epic Games vor bereits mehr als zehn Jahren verließ - also noch vor der Übernahme der Reihe durch Microsoft. Er ist und bleibt aber der Vater von Gears of War und hat auch 17 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Teils eine Meinung dazu. Dabei meint CliffyB, dass Gears of War einen Neustart bzw. Reboot vertragen könnte - und das auch eine Aufgabe sei, für die er sich gerne zur Verfügung stellt. Denn er meinte in einem Gespräch mit Comic Book zu seinem demnächst erscheinenden Comic Scrapper, dass er bei allen Ideen, die Microsoft für die Serie hat, gerne beratend zur Seite stehen könnte oder würde. Bleszinski meinte außerdem an, dass die Serie einen "kleinen Reboot" bekommen sollte, so wie es bei Sonys "God of War" im Jahr 2018 der Fall war.


"Ich habe immer gesagt, dass Phil Spencer meine Nummer hat. Ich bin gerne bereit, ihn und Microsoft zu beraten. Gears wird mir immer sehr am Herzen liegen", sagte Bleszinski. Er sprach in diesem Interview auch über die popkulturelle Auswirkung des von ihm mit erschaffenen Spiels: "Dass Menschen sich tatsächlich etwas auf ihren Körper tätowieren lassen, das du gemacht hast, ist das Schmeichelhafteste, das ich mir vorstellen kann."

"Spiele nichts mehr"

Wirklich ernst gemeint war seine "Bewerbung" allerdings auch nicht bzw. hat sie wohl nicht gerade viel Aussicht auf Erfolg: Denn er sagte schließlich auch: "Phil Spencer versucht, mit dem Game Pass das Netflix der Videospiele zu werden. Ich verstehe das, ich respektiere es, aber offen gesagt, spiele ich zurzeit einen Scheißdreck. Ich lese eigentlich nur noch Bücher und Comics."

Zusammenfassung
  • GoW zeigt kreative Ermüdungserscheinungen, Neustart wird gewünscht.
  • Bleszinski, Vater von Gears of War, hat den Entwickler verlassen.
  • Bleszinski bietet sich als Berater für einen möglichen Reboot an.
  • Er betont, dass Gears of War ihm immer sehr am Herzen liegen wird.
  • Bleszinski spricht über die popkulturelle Auswirkung des Spiels.
  • Seine "Bewerbung" als Berater ist nicht ernst gemeint, er liest lieber.
Verwandte Themen
Xbox 360
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture