X

Großes Update:
Google Maps bekommt ab jetzt fünf Neuerungen

Google Maps lernt ab heute einiges dazu. Wie die Entwickler ankündigen, wird das Navigationstool in fünf Bereichen erweitert. Dazu zählen wesentlich detailliertere Karten und Ansichten, KI-Hilfe bei Suche und Bilderkennung und mehr.
26.10.2023  21:03 Uhr
Seit dem Start im Jahr 2005 hat sich Google Maps sehr viel weiterentwickelt. Jetzt haben die Entwickler neue Funktionen angekündigt, die in der nächsten Zeit bei den Nutzern auftauchen werden. Wie so oft in diesen Tagen steht dabei viel im Zeichen der Künstlichen Intelligenz. "Heute kündigen wir mit der Kraft der KI weitere Aktualisierungen an, damit man Reisen sicher planen und navigieren, nachhaltige Entscheidungen treffen und schnelle Anregungen erhalten kann", so die Entwickler im Blogbeitrag zu den Updates.


Immersive View startet

Teil der Ankündigung ist der Start von "Immersive View", einer stark verbesserten Live-Ansicht. Da Google für diese Darstellung auf eine entsprechend große Datenbasis angewiesen ist, wird dieser jetzt aber zunächst für einige große Städte implementiert. Google nutzt nach eigenen Angaben KI, um Milliarden von Street View- und Luftbildern zu der neuen Ansicht zusammenzuführen.

Google Maps Immersive View

"Immersive View" ist ab jetzt für folgende Städte verfügbar: Amsterdam, Barcelona, Dublin, Florenz, Las Vegas, London, Los Angeles, Miami, New York, Paris, San Francisco, San José, Seattle, Tokio und Venedig

Lens in Maps

Unter dem Namen "Lens" hat Google seine KI-Bilderkennung schon in viele seiner Produkte integriert. Jetzt benennt man die Funktion "Search mit Live View" in "Lens in Maps" um und erweitert diese. Wie von der Suche bekannt, integriert man dafür das Lens-Symbol in die Suchleiste. Nach einem Klick werden Informationen zur Umgebung über den Live-View der Kamera gelegt. Auch hier startet der Rollout zunächst für 50 ausgewählte Städte.

Genauere Karten

Mit umfassenden Anpassungen an der Darstellung der Karten will Google die reale Welt genauer abbilden können. Mit einer Anpassung der Farben sollen Elemente besser unterschieden werden können, die Darstellung der Gebäude soll deutlich realistischer möglich sein. Auf Autobahnen verbesserte Fahrspurdetails deutlich mehr Überblick bieten. Die Updates erfolgen "in den kommenden Monaten" in 12 Ländern, darunter Deutschland und Frankreich.

Google Maps: Updates Oktober 2023

EV-Infos

Google Maps soll auch zum besseren Hilfsmittel gegen Ladeangst bei EV-Nutzern werden, indem Ergebnisse zu Ladestationen noch mehr hilfreiche Informationen liefern. Dazu zählt die Kompatibilität mit dem Fahrzeug, die Ladegeschwindigkeit und der letzte Zeitpunkt der Nutzung - das soll eine zuverlässigere Einschätzung erlauben, ob die Säule in Betrieb ist. Die Updates werden in dieser Woche weltweit verteilt, sind aber abhängig von lokal verfügbaren Informationen.

Angepasste Suche

Zu guter Letzt sortiert Google die Suche in Maps um. Bei der Suche nach bestimmten Begriffen stellt Google die Ergebnisse auf der Karte als kleine Foto-Icons dar. Diese basieren auf "der Analyse von Milliarden von Fotos, die von der Google Maps-Community geteilt wurden - alles mit KI und fortschrittlichen Bilderkennungsmodellen", so die Entwickler. Als Beispiel nennt man die Suche nach "Animal Latte Art" oder "Kürbisfeld mit meinem Hund". Die Anpassung erfolgt in dieser Woche in Frankreich, Deutschland, Japan, Großbritannien und den USA.

Zusammenfassung
  • Google Maps kündigt neue, KI-basierte Funktionen an
  • "Immersive View" bietet verbesserte Live-Ansicht
  • "Lens in Maps" erweitert KI-Bilderkennung in der Suche
  • Verbesserte Kartendarstellung für realistischere Abbildung
  • Zusätzliche Informationen zu Ladestationen für Elektrofahrzeuge
  • Suche in Maps wird durch Foto-Icons und Bilderkennung verbessert
  • Updates werden in den nächsten Wochen und Monaten weltweit verteilt
Verwandte Themen
Google Maps
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture