X

Twitter/X startet Sprach- und Video-Anrufe - so schaltet man sie aus

Es ist das erklärte Ziel von Elon Musk, sein Netzwerk X zur "Alles-Plattform" zu machen, also einer Anwendung für Kommunikation, Information, Finanzen und wohl auch Shopping. Erstgennanntes ist nun erweitert worden, und zwar mit Sprach- und Video-Anrufen.
26.10.2023  11:21 Uhr

Die "Alles-App" nimmt Gestalt an

Alles-App nach Vorbild des chinesischen WeChat: Das hat Elon Musk als Motto für Twitter bzw. X bereits kurz nach der Übernahme ausgegeben. Bisher ist man diesem Ziel aber nicht sonderlich nahe gekommen, denn mit Ausnahme einer neuen und nicht gerade besonders guten Live-Streaming-Funktionalität hat X bisher nicht viel in diese Richtung ausgerollt. Das ändert sich nun aber, denn X startet nun die bereits Anfang des Jahres angekündigte Möglichkeit, über die App Video-Calls und Sprachanrufe tätigen zu können. Nach der Installation eines passenden Updates - die Verteilung erfolgt aber offenbar gestaffelt - kann man im Rahmen der Direktnachrichten auch Video- und Sprachanrufe durchführen.

Elon Musk hat in einem Post den Start dieses Features bestätigt. Details nannte der X-Besitzer und -Chef keine, meinte aber, dass es sich hier um eine "frühe Version" handelt. Fürs erste ist die Funktion allerdings nur auf iOS verfügbar, sie ist dort auch standardmäßig aktiviert.

Letzteres dürfte nicht jedem gefallen, vor allem deshalb, weil Twitter bzw. X oftmals verwendet wird, um mit Unbekannten zu kommunizieren - selbst dann, wenn man ihnen folgt. Es ist aber möglich, genauer vorzugeben, mit wem man auf diese Weise in Kontakt treten will. Denn glücklicherweise lässt sich dieses Feature auch ganz abstellen. Und das alles geht folgendermaßen:

  • In der X-App sollte man auf das eigene Profilbild klicken
  • Im seitlichen Menü auf "Einstellungen und Datenschutz" tappen
  • Den Bereich für "Datenschutz und Sicherheit" suchen und öffnen
  • Auf "Direktnachrichten" gehen
  • Dort lässt sich das Audio- und Video-Calling dann an- oder ausschalten bzw. feintunen

Man kann auch vorgeben, wer mit einem auf diese Weise kommunizieren darf. Das sind "Leute im Adressbuch", "Leute, denen man folgt" und "verifizierte Nutzer".

Zusammenfassung
  1. Elon Musk plant, Netzwerk X zur "Alles-Plattform" zu machen
  2. Bisher gab es nur eine Live-Streaming-Funktion auf X
  3. X startet nun Sprach- und Video-Anrufe über die App
  4. Musk bestätigt Start des Features, bezeichnet es als "frühe Version"
  5. Funktion vorerst nur auf iOS verfügbar und standardmäßig aktiviert
  6. Einstellungen für Audio- und Video-Calls können angepasst werden
Verwandte Themen
X/Twitter
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture