X

AVM testet FritzOS 7.70: Neues experimentelles Update verfügbar

Der Internet-Spezialist AVM arbeitet derzeit an der nächsten großen FritzOS-Version 7.70. Jetzt gibt es dazu ein weiteres experimentelles Labor-Update, das ab sofort ausprobiert werden kann. Aktuell gibt es aber nur vier FritzBoxen, die das Update erhalten.
25.10.2023  17:53 Uhr

Vier Fritz-Modelle im Labor-Programm

Das neue Fritz-Labor steht aktuell nur für die folgenden vier neueren FritzBox-Router zur Verfügung: Die neuen Versionsnummern lauten 7.70-108830 für die FritzBox 5590 Fiber, 7.70-108829 für die FritzBox 5530 Fiber, 7.70-108791 für die FritzBox 7590 AX und 7.70-108790 für die FritzBox 7530 AX. Die Liste der Änderungen in diesem Update ist dieses Mal kurz und beinhaltet keine neuen Funktionen. Das Update behebt einige von Nutzern gemeldeten Fehler und startet kleinere Verbesserungen. Wie immer in diesen Labor-Updates gibt es Änderungen, die nur für das Versions-Update starten und einige, die später als Wartungs-Update an alle Nutzer verteilt werden.

Behoben werden unter anderem Probleme mit fehlenden Anzeigen aller Wellenlängen an aktiven Glasfaseranschlüssen, ein Bug im Einrichtungsassistent und andere Kleinigkeiten. Die Updates verbessern darüber hinaus die allgemeine Stabilität der Vorab-Versionen.

AVM bittet die freiwilligen Tester um Feedback zu den Verbesserungen und allgemein zu den Änderungen.


FritzOS 7.70-108830/108829/108791/108790

  • Fälschlicherweise angezeigter Einrichtungsassistent Internetzugang, obwohl das Gerät bereits durch den Anbieter konfiguriert wurde (nur FritzBox 5530 und 5590)
  • Detailinformationen zum Glasfaseranschluss über Pushmail empfangbar (nur FritzBox 5530 and 5590)
  • Verbindungsprobleme mit dem NUKI-Smartlock (7590 AX, 5530)
  • Fehlende Anzeige der Line-ID an 1&1 Anschlüssen auf der DSL-Übersicht (nur 7590ax und 7530ax)
  • Fehlende Anzeige aller Wellenlängen an aktiven Glasfaseranschlüssen (AON) (nur 5530 und 5590)
  • Datennutzung der Glasfaserleitung in der Glasfaserübersicht ergänzt

Tipps fürs Update

Wie immer gibt es einige Änderungen, die nur für die neue FritzOS-Version getestet und einige, die auch für "alte" Funktionen außerhalb der Labor-Updates vorgestellt werden. Besitzer einer nicht Provider-gebundenen FritzBox können sich die neuen Updates ab sofort herunterladen. Download-Links und Tipps dazu gibt es bei AVM auf der speziellen Labor-Website.

Informationen zu dem Update findet man dort ebenfalls. Wer aus dem Beta-Programm wieder aussteigen möchte, kann das einfach über die Systemeinstellungen > Update > und sucht dort den Punkt "FritzOS-Version zurück zum offiziellen FritzOS wechseln". Das wird nur angezeigt, wenn man die Labor-Version nutzt.
Zusammenfassung
  • AVM arbeitet an neuer Labor-Version, FritzOS-Version 7.70
  • Update nur für FritzBox 5590 Fiber, 5530 Fiber, 7590 AX und 7530 AX
  • Änderungen beheben Nutzerfehler und verbessern allgemeine Stabilität
  • Probleme mit Anzeigen an Anschlüssen und Assistent behoben
  • Updates für nicht Provider-gebundene FritzBoxen verfügbar
  • AVM bittet um Feedback von Testern
Verwandte Themen
FritzBox
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture