X

Microsoft Edge:
Nutzer sollen Wechselwillen zu Chrome erklären

Microsoft hat in den letzten Jahren einige Versuche unternommen, den Web­browser Edge zu bewerben und Nutzern das Herunterladen von Browsern von Drittanbietern zu erschweren. Jetzt ist man dazu übergegangen, Wechselwilligen erst einmal eine Umfrage aufzudrängen.
23.10.2023  17:36 Uhr

Edge öffnet eine Umfrage für Abtrünnige

Das berichtet das Online-Magazin Neowin und beschreibt dabei die Erfahrungen von Windows-Nutzern, die in den letzten Tagen Google Chrome herunterladen wollten und dazu die Google-Webseite besuchten. Dabei öffnete sich die Seitenleiste von Edge mit einer Umfrage, in der man aufgefordert wird, "Microsoft zu erklären, wie Sie es wagen konnten, Google Chrome herunterzuladen", schreibt Neowin schnippisch. Natürlich ist der echte Wortlaut nicht so drastisch, aber die Platzierung der Umfrage ist schon ein wenig aufdringlich.


Der Fragebogen kommt dann aber tatsächlich mit vielen Punkten daher, die Edge-Nutzer immer wieder kritisieren.

Zur Umfrage heißt es jetzt:

Wir freuen uns, dass Sie da sind! Nehmen Sie sich bitte eine Minute Zeit, um uns zu sagen, warum Sie einen anderen Browser ausprobieren?

  • Ich kann Google nicht einfach durchsuchen
  • Ich kann nicht auf meine Google-Dokumente zugreifen
  • Ich habe meine Favoriten oder Passwörter nicht hier
  • Zu viele Anzeigen und Pop-ups
  • Ich mag den News-Feed nicht
  • Er ist zu langsam
  • Meine Websites funktionieren nicht mit Microsoft Edge
  • Mein Grund ist nicht aufgeführt

Es ist also ganz interessant zu sehen, dass Microsoft hierbei Beschwerden auflistet, wie zum Beispiel den News-Feed voller Boulevardpresse und schädlicher oder gefälschter Geschichten und "zu viel Werbung und Pop-ups". Ob die Umfrage dazu beitragen wird, daran etwas zu ändern, bleibt noch im Dunkeln. Die Aktion wird aber von Nutzern als übergriffig und nervig eingestuft.

Wenn ihr Chrome oder einen anderen Webbrowser laden möchtet, ohne erst einmal eine Umfrage auszufüllen, schaut doch einmal im WinFuture-Downloadbereich vorbei. Wir stellen euch keine Fragen, warum ihr was auch immer downloaden möchtet.

Zusammenfassung
  • Microsoft versucht, Nutzer vom Wechsel zu anderen Browsern abzuhalten
  • Nutzer, die Google Chrome herunterladen wollen, erhalten eine Umfrage
  • Umfrage enthält Kritikpunkte, die häufig an Edge geäußert werden
  • Beschwerden beinhalten zu viele Anzeigen und unerwünschten News-Feed
  • Unklar, ob die Umfrage zu Verbesserungen bei Microsoft Edge führt
  • WinFuture-Downloadbereich bietet Download ohne Umfrage an
  • Microsofts Bemühungen, Nutzer bei Edge zu halten, bisher erfolglos
Verwandte Themen
Chrome Microsoft Edge
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture