X

BitLocker-Problem bei Windows 11: SSD-Leistung massiv beeinträchtigt

Ein neuer Bericht zeigt, dass die BitLocker-Sicherheitsfunktion von Windows 11 die Leistung von SSDs massiv beeinträchtigen kann. Ganz neu ist die Erkenntnis nicht und Microsoft arbeitet (vermutlich) schon an einem der Auslöser.
21.10.2023  09:02 Uhr

SSD verlieren bis zu 45 Prozent Leistung

Nun macht aber das Online-Magazin Tom's Hardware auf ein Problem aufmerksam, was die Anwender in helle Aufregung versetzt: Eine Untersuchung des Magazins ergab, dass das Datenverschlüsselungstool BitLocker, das in Windows 11 Pro standardmäßig aktiviert ist, Solid State Drives um bis zu 45 Prozent verlangsamen kann. Tom's Hardware schreibt, dass zwar ist ein gewisser Leistungsabfall zu erwarten sei, da die Software Dateien verschlüsselt und entschlüsselt, aber nur wenige Menschen würden damit rechnen, dass die Auswirkungen so groß sind.


In einer Reihe von Tests, die von Tom's Hardware durchgeführt wurden, wirkte sich BitLocker stark auf die zufälligen Schreib- und Lesezeiten aus und verringerte so die Gesamtleistung des Systems. In den Tests wurden die Leistungsunterschiede zwischen nicht aktiviertem BitLocker, aktiviertem Software-BitLocker und der Verwendung einer Hardwareversion von BitLocker verglichen.

Es wurde festgestellt, dass die softwarebasierte Verschlüsselung - also genau das, was Microsoft in Windows 11 Pro standardmäßig bereitstellt - die Leistung drastisch beeinträchtigt. Dies war bei der Hardwareverschlüsselung bzw. ohne Verschlüsselung nicht der Fall. Die Tests zeigten einen Anstieg der Latenzzeit und einen Rückgang der Übertragungsraten in einem Ausmaß, das auch ohne Benchmark-Messungen erkennbar war.

Microsoft weitetet Untersuchung bereits aus

Nun ist die Frage, ob Tom's Hardware dabei nur einen Effekt untersucht hat, an dem das Windows-Team schon dran ist. Ganz klar ist das nicht. Vor kurzem meldeten wir, dass Microsoft einen BitLocker-Bug in Windows 10 und 11 bestätigt hat und an einem Update arbeitet. Dabei kommt es laut Microsoft unter Umständen zu einer Fehlermeldung von Bitlocker auf Geräten, für die eine mobile Geräteverwaltung (MDM-Server) eingesetzt wird.

Es zeigte sich aber durch den Bericht von Windows 11-Nutzern, dass auch Endverbraucher ohne eine entsprechende Anbindung an ein MDM-Tool Probleme mit BitLocker bemerkten. Microsoft hat daraufhin seine Untersuchungen ausgeweitet.

Wer sich wegen der schlechten Leistung Sorgen macht und auf die Verschlüsselung verzichten kann, kann BitLocker einfach deaktivieren. Das ist über die erweiterte Eingabeaufforderung möglich: Dazu muss der Befehl manage-bde off C: ausgeführt werden, wobei C: nach Bedarf geändert werden muss.

Aktuelle Speicher-Deals Jetzt bei Media Markt durchstöbern! Zum Angebot
Zusammenfassung
  • BitLocker in Windows 11 kann SSD-Leistung um bis zu 45% verringern
  • Datenverschlüsselungstool standardmäßig in Windows 11 Pro aktiviert
  • Softwarebasierte Verschlüsselung beeinträchtigt Leistung stärker als Hardwareversion
  • Anstieg der Latenzzeit und Rückgang der Übertragungsrate erkennbar
  • Microsoft bestätigt BitLocker-Bug und arbeitet an Update
  • Fehlermeldung von BitLocker auf Geräten mit mobilem Gerätemanagement (MDM)
  • Probleme mit BitLocker auch bei Endverbrauchern ohne MDM
Verwandte Themen
Windows 11 Solid-State-Drive
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture