X

Threadripper mit Zen 4: AMD bringt die fettesten PC-Prozessoren

Wenn es mal wieder etwas mehr sein darf: AMD bedient leistungshungrige PC-Nutzer jetzt mit der wohl stärksten CPU, die man bisher überhaupt für ein Desktop-System bekommen konnte. Das Unternehmen hat neue Modelle seiner inzwischen berühmten Threadripper-Serie vorgestellt.
20.10.2023  15:53 Uhr

Mächtig ... teuer

Für den "normalen" High End-Nutzer hat AMD dabei drei neue Chips der Ryzen Threadripper 7000-Serie mit bis zu 64 Zen-4-Kernen und 128 Threads im Angebot. Ebenso kann das Unternehmen aber noch mit einem speziellen Chip für User aufwarten, denen nicht einmal diese CPUs ausreichen: Zusätzlich gibt es den Threadripper 700 WX der Pro-Klasse, der 96 Kerne und 192 Threads bietet. "Es gab viele Rückmeldungen, sowohl von Verbrauchern, die spezielle Lösungen benötigten, als auch von Fans, die sich eine High-End-Desktop-Plattform wünschten. Wir haben Sie gehört, wir bringen ihn zurück. So einfach ist das", sagte Donny Woligroski, Senior Marketing Manager für Consumer-Prozessoren bei AMD.

AMD stellt seine Ryzen Threadripper 7000-Serie vor
videoplayer03:02
Billig werden aber schon die normalen Modelle nicht. Hier sind die Konfigurationen und Preise, mit denen AMD die Chips am 21. November in den Handel bringen will:

  • AMD Ryzen Threadripper 7960X: 24 Kerne/48 Threads, 4,2 GHz Basisfrequenz/5,3 GHz Boost, 128 MB L3-Cache, 152 MB Cache insgesamt - 1499 Dollar
  • AMD Ryzen Threadripper 7970X: 32 Kerne/64 Threads, 4,0 GHz Basis/5,3 GHz Boost, 128 MB L3-Cache, 160 MB Cache insgesamt - 2499 Dollar
  • AMD Ryzen Threadripper 7980X: 64 Kerne/128 Threads, 3,2 GHz Basis/5,1 GHz Boost, 256 MB L3-Cache, 320 MB Cache insgesamt - 4999 Dollar

Vielfältige Pro-Serie

Alle diese neuen Threadripper 7000-Prozessoren der Consumer-Klasse verbrauchen 350 Watt und können übertaktet werden. In OEM-Systemen werden von den Herstellern aber wahrscheinlich keine Übertaktungen zugelassen. Die Chips enthalten auch 4 Kanäle DDR5 RDIMM-Speicher mit Fehlerprüfung und 48 Lanes PCI Express 5.0 I/O. Insgesamt sind 88 nutzbare PCIe-Lanes, einschließlich PCIe 3, auf der Plattform vorhanden.

In der Pro-Serie werden noch deutlich mehr Varianten Angeboten. Hier geht es beim AMD Ryzen Threadripper PRO 7945WX los, der mit 12 Cores und 24 Threads daherkommt. Das Spitzenmodell ist hier der AMD Ryzen Threadripper PRO 7995WX mit den genannten 96 Kernen und 192 Threads, der mit 2,5 bis 5,1 Gigahertz taktet. Diesem stehen 480 MB Cache zur Verfügung und er bringt einen TDP-Wert von 350 Watt mit. Da die Pro-Chips nur an Hardware-Partner abgegeben werden, nennt AMD hier keine Einzelpreise.
Zusammenfassung
  • AMD stellt neue Modelle der Threadripper-Serie vor
  • Drei neue Chips mit bis zu 64 Zen-4-Kernen
  • Threadripper 700 WX der Pro-Klasse bietet 96 Kerne und 192 Threads
  • Verkaufsstart der neuen Chips am 21. November
  • Preise reichen von 1499 Dollar bis 4999 Dollar
  • Alle neuen Prozessoren verbrauchen 350 Watt, können übertaktet werden
  • Pro-Serie bietet zusätzliche Varianten, darunter Threadripper PRO 7995WX mit 96 Kernen
Verwandte Themen
AMD AMD Ryzen
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture