X

WhatsApp erlaubt endlich die Nutzung mehrerer Konten in einer App

Der Messenger WhatsApp ermöglicht endlich die Verwaltung mehrerer Accounts, zwischen denen die Nutzer wechseln können. Die ersten Anwender sollten das neue Feature bereits nutzen können, für alle wird es binnen der kommenden Wochen bereitgestellt.
19.10.2023  11:47 Uhr

Schrittweise Einführung

Die Funktion wird allerdings recht vorsichtig eingeführt und beschränkt sich erst einmal auf zwei Accounts. "Ab heute gibt es die Möglichkeit, sich gleichzeitig bei zwei WhatsApp-Konten anzumelden", teilte der Betreiber der Plattform mit. Aber schon diese Möglichkeit dürfte den meisten Usern durchaus reichen. Die Neuerung ermöglicht es vor allem, einfacher zwischen einem beruflich und einem privat genutzten Account zu wechseln. "So musst du dich nicht mehr jedes Mal abmelden, zwei Handys mitnehmen oder dir Sorgen machen, dass du versehentlich vom falschen Konto aus Nachrichten sendest", hieß es.

WhatsApp mit Zweitaccount

Die Sache hat aber einen Haken: "Um ein zweites Konto einzurichten, brauchst du eine zweite Telefonnummer und eine SIM-Karte oder ein Telefon, das Multi-SIM oder eSIM unterstützt." Es ist also weiterhin nicht möglich, mit nur einer Telefonnummer beispielsweise zwei verschiedene Profile zu verwenden. Dabei liegt dies durchaus nahe: Während man beispielsweise im Freundeskreis lieber mit dem gebräuchlichen Spitznamen ansprechbar sein möchte, dürfte der Kontakt zu Kollegen oder anderen nicht so nahestehenden Personen eher über den vollen Namen gewünscht sein.

Jeweils eigene Einstellungen

Um einen zweiten Account in die App zu integrieren, muss man in den Einstellungen auf den Pfeil neben dem Namen klicken. Dort findet sich nun der Punkt "Konto hinzufügen". Für jeden Account lassen sich dann individuelle Privatsphäre- und Benachrichtigungseinstellungen festlegen.

Für die neue Funktion dürfte es durchaus viele Interessenten geben. Immerhin deutete der Anbieter an, dass man mit der Einführung des Features auch auf Sicherheitsprobleme reagiert. Diese entstanden dadurch, dass sich immer wieder Nutzer, denen eine solche Funktionalität wichtig ist, von gefälschten WhatsApp-Clients ködern ließen, die dann Probleme verursachten oder gar Malware mitbrachten.

Zusammenfassung
  • WhatsApp führt Verwaltung mehrerer Accounts ein
  • Anfangs nur zwei Accounts gleichzeitig möglich
  • Wechsel zwischen beruflichem und privatem Account erleichtert
  • Für zweiten Account braucht man zweite Telefonnummer und SIM-Karte
  • Einstellungen und Privatsphäre für jeden Account individuell festlegbar
  • Einführung reagiert auf Sicherheitsprobleme durch gefälschte WhatsApp-Clients
  • Vollständige Bereitstellung des Features in den kommenden Wochen
Verwandte Themen
WhatsApp
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture