X

Licht am Ende des Tunnels: Laptop-Stückzahlen steigen erstmals wieder

Die Notebook-Hersteller können sich offenbar erstmals seit fast zwei Jahren über wachsende Lieferzahlen freuen. Zumindest bei den großen PC-Herstellern stiegen die Stückzahlen im August zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit.
Medion
27.09.2023  11:21 Uhr

Lieferzahlen sind noch keine Verkäufe

Anhand einer Analyse auf Basis eigener Quellen aus der Industrie meldet der taiwanische Branchendienst DigiTimes, dass die Lieferzahlen im Notebook-Markt jüngst zum ersten Mal seit geraumer Zeit zugelegt haben. Im August gab es ein leichtes Plus in Höhe von rund vier Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, heißt es. Diese Angabe bezieht sich ausschließlich auf die Hersteller von Notebook-PCs abseits von Apple. Es war demnach das erste Mal seit 20 Monaten, dass die Lieferzahlen im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat zulegten. Im Vergleich zum Juli 2023 stiegen die Stückzahlen laut dem Bericht sogar um ganze acht Prozent. Noch handelt es sich wohlgemerkt nicht um verkaufte Geräte.


Der Anstieg soll vor allem damit zu begründen sein, dass die Notebook-Hersteller sich derzeit auf eine steigende Nachfrage in der Zeit vor Weihnachten beziehungsweise im Vorfeld verschiedener Aktionstage durch große Händler wie Amazon vorbereiten. Gerade bei Lenovo und HP legten die Lieferzahlen im August stark zu heißt es.

Die beiden führenden Hersteller im Markt sind einerseits damit beschäftigt, ihre Lagerbestände zu räumen, andererseits versucht vor allem HP seine Consumer-Geräte für die "Jahresendsaison" in Nordamerika aus Asien in die entsprechenden Länder zu schaffen, so der Bericht. Dell tut sich hingegen noch immer schwer, weil die Nachfrage aus dem Business-Bereich bisher nicht wieder angezogen hat.

Der PC-Markt bewegt sich nach dem Boom in den letzten Jahren nach der Coronavirus-Pandemie derzeit durch eine Krise, weil die Nachfrage wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine stark eingebrochen ist. Beobachter gingen bisher davon aus, dass die Talsohle allmählich erreicht ist und in der zweiten Jahreshälfte 2023 bzw. der ersten Hälfte 2024 mit einer gewissen Erholung zu rechnen ist.

Laptops in den ADW bei NBB.com:
Zusammenfassung
  • Notebook-Hersteller verzeichnen erstmals seit fast zwei Jahren steigende Lieferzahlen
  • Im August stiegen die Stückzahlen um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • Die Zahlen beziehen sich auf Notebook-PC-Hersteller ohne Apple
  • Anstieg wird auf erhöhte Liefermengen vor Weihnachten und Aktionstagen zurückgeführt
  • Lenovo und HP verzeichneten im August besonders hohe Lieferzahlen
  • PC-Markt in Krise nach Coronavirus-Pandemie und russischem Angriffskrieg auf Ukraine
  • Erholung des Marktes wird für zweite Jahreshälfte 2023 oder erste Hälfte 2024 erwartet
Verwandte Themen
HP Lenovo
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture