X

Nvidia RTX 5090:
Wilde Gerüchte zur Leistung der neuen Grafikkarte

Obwohl die neuen Nvidia-Grafikkarten der RTX 5000-Familie frühestens 2025 erwartet werden, überschlagen sich derzeit die Gerüchte zur mög­li­chen GeForce RTX 5090. Insider sprechen von einem drastischen An­stieg bei Recheneinheiten, Speicher, Takt und Leistung.
19.09.2023  08:10 Uhr

Mehr Speicher, Takt und Leistung

Im berüchtigten Chiphell-Forum spricht der Leaker "Panzerlied" derzeit über die möglichen Spezifikationen der kommenden Nvidia GeForce RTX 5090 im direkten Vergleich zum aktuell amtierenden Flaggschiff, der RTX 4090. Dabei lehnt sich der oft gut informiere Insider weit aus dem Fenster, wenn man bedenkt, dass Nvidias "Blackwell"-Generation erst im Jahr 2025 erscheinen soll. Schenkt man seinen Prognosen Vertrauen, könnte die Taktrate der RTX 5090 gegenüber der RTX 4090 um 15 Prozent ansteigen. Eine Erhöhung von mehr als 50 Prozent sei zudem für die Recheneinheiten und die Speicherbandbreite angedacht, während der L2-Cache um 78 Prozent gesteigert werden könnte. Im Zusammenspiel rechnet man derzeit mit einem allgemeinen Leistungsplus von 70 Prozent.

Nvidia GeForce RTX 5000-Serie
Potenzielle technische Daten der Nvidia GeForce RTX 5090

Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten sollten

Die Kollegen von Videocardz haben die Prozentangaben auf die aktuellen technischen Daten der RTX 4090 angerechnet, um ein Datenblatt der Nvidia GeForce RTX 5090 auf Basis der frühen Leaks zu erstellen. Demnach würden die Grafikkarte mit GB202-GPU über 24.000 CUDA-Kerne, einen Boost-Takt von 2,9 GHz und bis zu 32 GB GDDR7-Speicher verfügen.

Weiterhin könnte die potenzielle RTX 5090 mit einem 512-Bit-Speicher­interface und einem -durchsatz von bis zu 32 GB/s arbeiten. Die Speicher­band­breite würde zudem bei über 1,5 TB/s liegen. Beim L2-Cache ist von bis zu 128 MB die Rede. Ungeklärt bleibt die damit verbundene Total Graphics Power (TGP), die bei der aktuellen RTX 4090 mit 450 Watt angegeben wird.

Da wir von der Markteinführung möglicher Nvidia-Grafikkarten mit "Blackwell"-Architektur mehr als ein Jahr entfernt sind, sollten die Gerüchte mit einer gewissen Skepsis betrachtet werden. Mit handfesteren Leaks dürfte im Verlauf des nächsten Jahres zu rechnen sein.

Nvidia GeForce RTX-Karten Jetzt stark reduziert bei Media Markt Zum Angebot
Zusammenfassung
  • Gerüchte um Nvidia GeForce RTX 5090 Grafikkarte
  • Geplante Markteinführung der "Blackwell"-Generation erst 2025
  • Taktrate könnte um 15% gegenüber RTX 4090 steigen
  • Mögliche Erhöhung der Recheneinheiten und Speicherbandbreite um 50%
  • L2-Cache könnte um 78% gesteigert werden
  • Allgemeine Leistungssteigerung von 70% erwartet
  • Skepsis gegenüber Gerüchten: Markteinführung noch weit entfernt
Verwandte Themen
Nvidia
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture