X

Nintendo Switch 2:
Leistung soll nur auf PS4/Xbox One-Niveau liegen

Es ist kein Geheimnis, dass die Nintendo Switch technisch alles andere als auf Höhe der Zeit ist und man kann argumentieren, dass sie das bereits bei Veröffentlichung nicht war. Die Switch 2 ist bereits in Arbeit, doch auch hier sollte man sich keinen Quantensprung erwarten.
18.09.2023  16:02 Uhr

Nintendo Switch 2 längst in Arbeit

Offiziell hat Nintendo die Switch 2 noch nicht vorgestellt bzw. sich näher dazu geäußert, es ist aber klar, dass die Arbeit daran schon recht weit fortgeschritten ist. Deshalb verwundert es nicht, dass der japanische Hersteller wichtige Partner und Publisher schon vor einer ganzen Weile über seine Pläne informiert hat. Im Zuge der Verhandlungen zur Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft hat die bekannte Technik-Seite The Verge in Gerichtsdokumenten Informationen bzw. interne Mails dazu gefunden. Diese verraten, dass sich CEO Bobby Kotick und andere Activision Blizzard-Manager im vergangenen Dezember mit Nintendo-Kollegen getroffen haben, um über die Switch 2 zu sprechen.


Im Dokument kann man lesen, dass Chris Schnakenberg, der bei Activision für Platform Strategy and Partner Relations hauptverantwortlich ist, daraufhin in mehreren Mails über eine "Switch NG", also "Switch Next Generation", sprach. Die dazugehörigen Dokumente sind zwar massiv geschwärzt, man bekommt aber dennoch einen Eindruck, auf welchem Perfomance-Niveau die nächste Switch liegen wird.

Und das ist nicht besonders viel, wie Schnakenberg schreibt bzw. andeutet: "In Anbetracht der stärkeren Angleichung an die Gen8-Plattformen in Bezug auf die Leistung und unsere früheren Angebote für PS4 und Xbox One ist es vernünftig anzunehmen, dass wir auch für die NG Switch etwas Überzeugendes entwickeln könnten. Es wäre hilfreich, sich frühzeitig Zugang zu Prototypen der Entwicklungshardware zu verschaffen und das zu testen."

Freilich muss man hier auch anmerken, dass sich Nintendo noch nie viel um reine Leistung gekümmert hat. Dennoch könnte man Grund zur Sorge haben, da sich bereits im Fall der ersten Switch zeigt, dass die Nintendo-Konsole den aktuellen Geräten hoffnungslos hinterherhinkt - und die Switch 2 wird diese Lücke offenbar nicht signifikant schließen können.

Zusammenfassung
  • Nintendo Switch technisch nicht auf aktuellem Stand
  • Arbeit an Nachfolger "Switch 2" bereits weit fortgeschritten
  • Informationen zur Switch 2 aus Gerichtsdokumenten zur Übernahme von Activision Blizzard
  • Treffen zwischen Activision Blizzard und Nintendo zur Besprechung der Switch 2
  • Performance-Niveau der Switch 2 nicht signifikant höher als Vorgängermodell
  • Nintendo legt wenig Wert auf reine Leistung
  • Switch 2 wird technischen Rückstand zu aktuellen Konsolen nicht signifikant verringern.
Verwandte Themen
Nintendo Switch Xbox One PlayStation 4
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture