X

AMD stellt neue Grafikkarten Radeon RX 7700 XT & RX 7800 XT vor

Der Hardware-Hersteller AMD hat seine aktuelle Radeon-Reihe mit zwei Modellen der oberen Mittelklasse vervollständigt. Neben der RX 7800 XT wurde auch die RX 7700 XT angekündigt. Beide Grafikkarten sollen ab September erhältlich sein und mit Nvidia-GPUs konkurrieren.
26.08.2023  12:07 Uhr

Grafikkarten ergänzen RDNA3-Portfolio

Die Radeon RX 7700 XT und 7800 XT erweitern das RDNA3-Portfolio des Herstellers. Ein Unterschied zwischen den Modellen besteht darin, dass die schwächere Version nur mit zwölf Gigabyte Speicher ausgestattet ist. In der hochwertigeren Variante sind 16 Gigabyte GDDR6-RAM verbaut. Beide Karten liegen zwischen dem Mittelklasse-Modell RX 7500 und der RX 7900. AMD-eigenen Benchmarks zufolge erreicht die Radeon RX 7800 XT je nach Spiel eine bis zu 23 Prozent bessere oder 11 Prozent schlechtere Performance als das Nvidia-Modell GeForce RTX 4070. In den meisten Titeln wird eine höhere Leistung erzielt. Bei Raytracing-Spielen verfügt Nvidia allerdings über einen Vorteil.

AMD Radeon RX 7000
Mit den zwei neuen Modellen wird die Radeon RX 7000-Reihe vervollständigt

Wie auch andere RDNA3-GPUs besitzen die Radeon RX 7800 XT und 7700 XT Support für DirectX 12 Ultimate, DirectML, Vulkan, OpenCL und OpenGL. Zudem stehen drei Anschlüsse für DisplayPort 2.1 sowie ein HDMI 2.1-Port zur Verfügung. Über zwei Achtpol-Anschlüsse werden die Grafikkarten mit 245 beziehungsweise 263 Watt an Strom versorgt. Mit den 54 Recheneinheiten bei der RX 7700 XT und 60 Recheneinheiten bei der RX 7800 XT sollen Leistungen von 70 und 74 TFLOPS erreicht werden.

GPUs im Bundle mit Starfield

Während die Radeon RX 7700 XT mit 489 Euro zu Buche schlagen wird, soll die RX 7800 XT mit 549 Euro etwas mehr kosten. Beide Modelle sind ab dem 6. September im Handel erhältlich.

Am selben Tag erscheint der Bethesda-Titel Starfield, das im Bundle mit den neuen Radeon-Grafikkarten kostenlos mitgeliefert wird. Da der Publisher mit dem Hersteller kooperiert, bringt Starfield einige Optimierungen für AMD-GPUs mit sich.

Zusammenfassung
  • AMD vervollständigt Radeon-Reihe mit RX 7800 XT und RX 7700 XT.
  • Beide ab 6. September erhältlich, konkurrieren mit Nvidia-GPUs.
  • Radeon RX 7700 XT hat 12 GB, RX 7800 XT hat 16 GB GDDR6-RAM.
  • DirectX 12 Ultimate, DirectML, Vulkan, OpenCL, OpenGL unterstützt.
  • Radeon RX 7700 XT 489 Euro, RX 7800 XT 549 Euro UVP.
  • Grafikkarten im Bundle mit Bethesda-Titel Starfield erhältlich.
Verwandte Themen
AMD
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture