X

Google soll an UWB-basierten Funktionen für Chromebooks arbeiten

Chromebooks könnten zukünftig mit UWB-Funktionen ausgestattet sein. Aktuell soll Google die Technologie in Verbindung mit den Notebooks testen. Ultra Wide Band könnte Chromebooks dabei helfen, ihre Position genauer zu bestimmen und mit anderen Geräten zu kommunizieren.
20.08.2023  16:50 Uhr
Bei Ultrabreitband (UWB) handelt es sich um eine Kommunikations-Technologie, die Informationen mit einer höheren Frequenz als Protokolle wie Bluetooth und WLAN austauscht. Mit Übertragungsgeschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde können Dateien schneller als mit anderen Technologien verschickt werden. Zudem besitzt UWB eine bessere Energieeffizienz und höhere Präzision. So ist es mit entsprechenden Chips möglich, den Standort des jeweiligen Geräts genauer zu bestimmen. GPS ist vor allem innerhalb von Gebäuden recht ungenau und eignet sich nicht dafür, die Umgebung detailliert zu erfassen. Es wäre möglich, dass UWB zukünftig WLAN und Bluetooth sowie NFC und RFID ersetzt.

Lenovo IdeaPad Duet 3: Das neue Chromebook überzeugt im Test
videoplayer09:31
Momentan sind UWB-Chips nur in wenigen Android- und iOS-Geräten verbaut. Laut Chrome Unboxed soll sich die Technologie jedoch zukünftig auch in Chromebooks finden lassen.

Hinweise in Chromium Gerrit

Google bereitet sich darauf vor, dass UWB in die Laptops und entsprechender Support in das Betriebssystem ChromeOS integriert wird. In Chromium Gerrit lassen sich Hinweise darauf finden, dass der Suchmaschinenkonzern bestimmte Anwendungsfälle untersucht.

Hierzu gehören Verbindungen zwischen Chromebooks, Smartphones und die Kommunikation zwischen mehreren Geräten. Zukünftig könnte UWB also verwendet werden, um die Notebooks verschiedener Nutzer gleichzeitig miteinander zu verbinden. Wann die ersten Chromebooks mit UWB-Support auf den Markt kommen, bleibt allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch offen.

Zusammenfassung
  • Google testet Ultra Wide Band (UWB) für Chromebooks.
  • UWB ermöglicht präzisere Positionsbestimmung und schnellere Datenübertragung.
  • UWB könnte WLAN, Bluetooth, NFC und RFID ersetzen.
  • Aktuell nur wenige Android- und iOS-Geräte mit UWB-Chips.
  • Google plant Integration von UWB in ChromeOS und Laptops.
  • Unklar, wann erste Chromebooks mit UWB-Support auf den Markt kommen.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture