X

Exchange-Update nach Problemen mit deutscher Sprache neu gestartet

Microsoft hat nach erheblichen Problemen mit einer Sicherheits-Aktualisierung für Exchange Server in der vergangenen Woche das Update zurückziehen müssen. Jetzt hat das Exchange Server-Team bestätigt, dass die Wiederveröffentlichung läuft.
16.08.2023  17:03 Uhr

Sicherheits-Patch Re-Release

Ganz so einfach, wie bei anderen Re-Releases von Patches, ist es dieses Mal aber nicht. Die ursprüngliche Version des Sicherheits-Updates (gekennzeichnet mit "Aug SUv1: original August 2023 SU released on 8/8/2023") hatte ein Lokalisierungsproblem mit Exchange Server auf nicht englischsprachigen Betriebssystemen, das dazu führte, dass das Setup unerwartet gestoppt wurde und die Exchange-Dienste in einem deaktivierten Zustand blieben.

Cyberkriminalität: E-Mails bleiben größtes Sicherheitsrisiko
Infografik Cyberkriminalität: E-Mails bleiben größtes Sicherheitsrisiko

Neues Sicherheits-Update

Wer dieses Update zum Beispiel auf einem deutschen Server ausführte, gehörte zu den Betroffenen mit erheblichen Problemen. Mit dem Re-Release hat Microsoft jetzt eine Anleitung veröffentlicht, wie man das Problem beheben kann, um das neue Sicherheits-Update durchführen zu können.

Microsoft hatte zudem eine Übergangslösung bereitgestellt, die nun ebenfalls rückgängig gemacht werden muss. Dafür hat das Exchange-Team eine Tabelle veröffentlicht, die mögliche Szenarien für Umgehung und Neuinstallation zeigt.

Wer das ursprüngliche Update bisher nicht installiert hat, kann nun die neue Version, die als "Aug SUv2: re-released August 2023 SU (released on 8/15/2023)" gekennzeichnet wird, anwenden.

Nutzer, die das ursprüngliche Aug SUv1 manuell installiert und keine Probleme hatten, müssen das neue Aug SUv2 nicht anwenden - laut Microsoft ist es optional, also möglich, aber nicht zwingend. Anders sieht es aus, wenn das Aug SUv1 automatisch installiert wurde. Laut Microsoft wird dann auch automatisch Aug SUv2 installiert.

Keine weiteren Änderungen

Der einzige Unterschied zwischen der Originalversion und der Neuveröffentlichung des August-SU-Pakets 2023 besteht in der Behebung des Lokalisierungsproblems. Daher ist es auch nicht interessant für englischsprachige Exchange-Server.

Zusammenfassung
  • Microsoft zieht Sicherheits-Update für Exchange Server zurück
  • Wiederveröffentlichung des Updates läuft aktuell
  • Ursprüngliches Update hatte Lokalisierungsprobleme
  • Microsoft veröffentlicht Anleitung zur Behebung des Problems
  • Übergangslösung von Microsoft muss rückgängig gemacht werden
  • Neue Version für Nutzer, die das ursprüngliche nicht installierten
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture