X

Robotaxis lösen Verkehrschaos aus und schuld war ein Musikfestival

Vergangene Woche hat San Francisco die Befugnisse von Robotaxis bzw. deren Betreibern stark ausgeweitet, im Wesentlichen werden diese nun wie reguläre Mitfahrdienste gesehen. Doch bereits wenig später fragten sich viele: War das wirklich so eine gute Idee?
14.08.2023  17:26 Uhr

Robotaxi-Erlaubnis stark erweitert

Die Stadtverwaltung von San Francisco hat den Betreibern von selbstfahrenden Taxis - das sind derzeit vor allem die GM-Tochter Cruise und das zu Alphabet/Google gehörende Waymo - vergangene Woche eine weitreichende Ausweitung der Betriebserlaubnis gewährt. Denn bisher durften die automatisierten Fahrzeuge nur in der Nacht fahren und auch nur zu diesen Zeiten Geld verlangen. Das hat sich per Beschluss geändert, denn nun dürfen Cruise und Waymo auch tagsüber kommerziell unterwegs sein. Die Stadtverwaltung von San Francisco hat diese Pläne gegen die Widerstände vieler Bewohner durchgedrückt und die Kritiker sahen sich am vergangenen Wochenende sicherlich bestätigt. Denn wie der San Francisco Chronicle berichtet, haben am vergangenen Freitagabend mindestens zehn Cruise-Fahrzeuge im Stadtteil North Beach plötzlich den Dienst verweigert.

Und das bedeutet im Fall von selbstfahrenden Autos vor allem eines: Sie blieben einfach stehen. Das führte zu einem Verkehrschaos, denn die Fahrzeuge verloren offenbar die Verbindung zu ihrem zentralen Server. Cruise bestätigte entsprechend "Probleme mit der Funkverbindung", später teilte die Polizei mit, dass das mit einer Netzüberlastung zusammenhing, weil sich zu viele Menschen auf dem Musikfestival Outside Lands befanden bzw. ihre Smartphones dort nutzten.

Cruise hat sich mittlerweile zu dem Vorfall geäußert und teilte mit: "Wir untersuchen den Vorfall und arbeiten aktiv an Lösungen, um zu verhindern, dass dies noch einmal passiert und bitten bei den Betroffenen um Verzeihung". Gegenüber den Zuständigen bei der Stadtverwaltung teilte das Unternehmen mit, dass man nun in Erwägung zieht, ein eigenes Mobilfunknetzwerk hochzuziehen, das nur für den Taxi-Betrieb zum Einsatz kommen soll.

Zusammenfassung
  • San Francisco erweitert Betriebserlaubnis für Robotaxis
  • Betreiber Cruise und Waymo dürfen nun tagsüber kommerziell fahren
  • Entscheidung trotz Widerstand von Bewohnern durchgesetzt
  • Mindestens zehn Cruise-Fahrzeuge verweigern Dienst in North Beach
  • Verkehrschaos durch verlorene Serververbindung der Fahrzeuge
  • Cruise bestätigt Netzwerkprobleme und sucht Lösungen
  • Cruise erwägt Aufbau eines eigenen Mobilfunknetzwerks
Verwandte Themen
Roboter
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture