X

Gerüchte: Nvidia RTX 4090 Ti eingestellt, RTX 5090 mit Speicher-Boost

Experten zufolge wirft Nvidia seine Pläne über den Haufen und spielt nicht länger mit dem Gedanken, sein GPU-Portfolio um eine GeForce RTX 4090 Ti zu erweitern. Mit der RTX 5090 soll in den nächsten Jahren zudem ein Speicher-Upgrade auf 512 Bit im Raum stehen.
28.07.2023  07:58 Uhr

Kein Bedarf an einem neuen Flaggschiff

Der Nvidia-Leaker Kopite7kimi meldet sich zum Ende der Woche mit gleich zwei Gerüchten zu Wort. Seine oft gut informierten Quellen gehen davon aus, dass die zeitnahe Produktion der GeForce RTX 4090 Ti vom Tisch ist. Scheinbar fürchtet Nvidia derzeit keinen Angriff seitens AMD oder Intel, um der RTX 4090 den Titel der aktuell schnellsten Grafikkarte streitig zu machen. Stattdessen sollen die größeren Ada Lovelace-Chips AD103 und A106 bald auch in neuen Versionen der RTX 4070 und RTX 4060 zu finden sein. Bisher werden diese mit den kompakteren AD104- und AD107-Chips ausgeliefert. Entsprechend könnte es in der oberen Mittelklasse noch einmal zu einem Leistungsschub kommen. Weitere Details hierzu sind allerdings bisher nicht bekannt.

RTX 4090 Founders Edition: Nvidias neue Top-Grafikkarte im Test
videoplayer12:27

RTX 5090: 512-Bit-Interface und 32 GB GDDR7

Kopite7kimi scheint sich nicht nur über die Zukunft der RTX 4090 Ti im Klaren zu sein, auch spricht der Leaker über ein mögliches Speicher-Upgrade der Nvidia GeForce RTX 50-Serie. Demnach soll das künftige Flaggschiff (z.B. RTX 5090) über ein 512 Bit breites Speicherinterface verfügen. Im Vergleich: Nvidias RTX 4090, RTX 3090 und Titan RTX bieten seit Jahren lediglich 384 Bit.

Obwohl ein möglicher Wechsel von GDDR6X- auf GDDR7-Speicher bereits für einen höheren Datendurchsatz (21 Gbps vs. 32 Gbps) sorgen wird, könnte Nvidia mit einem 512-Bit-Interface die Band­breite von 1008 GB/s (RTX 4090) sehr wahrscheinlich auf über 2000 GB/s erhöhen und somit verdoppeln. Gleich­zeitig spekulieren Insider über eine An­he­bung der Kapazität von 24 GB auf 32 GB.

Offiziellen Roadmaps zufolge dürfte die Nvidia GeForce RTX 50-Serie ("Ada Next") allerdings erst im Jahr 2025 erscheinen. Die frühzeitigen Gerüchte sollten somit mit Vorsicht genossen werden.

Zusammenfassung
  • Nvidia überdenkt Pläne für 4090 Ti, plant größere Chips für 4070 & 4060.
  • Leaker sagt: RTX 5090 soll 512-Bit-Interface besitzen.
  • Speicher-Upgrade auf GDDR7 sorgt für höheren Datendurchsatz.
  • RTX 5090 könnte Bandbreite von 1008 GB/s auf über 2000 GB/s erhöhen.
  • RTX 50-Serie erst 2025 geplant, Gerüchte mit Vorsicht zu genießen.
Verwandte Themen
Nvidia
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture