X

Volkswagen kauft sich bei chinesischem E-Auto-Hersteller Xpeng ein

Volkswagen geht eine überraschende Partnerschaft mit dem chinesischen Elektroauto-Startup Xpeng und dem Joint-Venture-Partner SAIC ein. Gemeinsam sollen schon 2026 erste Fahrzeuge in China verkauft werden.
27.07.2023  20:44 Uhr

Xpeng ermöglicht zwei neue VW-Modelle

Das hat Volkswagen in einer Ankündigung zur Partnerschaft bestätigt. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Reuters von dem Abkommen der Automobilhersteller berichtet. Volkswagen wird mit Xpeng zwei Modelle für das Mittelklasse-Segment produzieren, die beide das VW-Logo tragen und exklusiv für den chinesischen Markt angeboten werden. Xpeng wird vorrangig das Know-how in Bezug auf Software und autonomes Fahren beisteuern.


Die beiden Modelle sollen schon ab 2026 auf den Markt kommen. Sie werden eine Lücke in der Produktpalette von Volkswagen in China schließen. China ist aktuell ein wichtiger, weil schnell wachsender Markt, vor allem für sogenannte "New Energy Vehicles". Volkswagen ist in diesem Segment derzeit weit abgeschlagen hinter lokalen Wettbewerbern und dem US-Autobauer Tesla.

Marktstart schon in zwei Jahren

VW steht aufgrund der Marktsituation in China unter starkem Druck vonseiten der Investoren. Der Konzern will nun erst einmal rund 700 Millionen Dollar in Xpeng investieren und einen Anteil von 4,99 Prozent an dem Unternehmen erwerben.

China-Chef Ralf Brandstätter hatte schon vor einiger Zeit erklärt, dass die Chinastrategie von Volkswagen auf der Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren beruht.

Xpeng ist daher für VW ein Glücksgriff, aber nur einer von vielen lokalen Partnern. Volkswagen kündigte auch Pläne für eine weitere Zusammenarbeit zwischen seiner Tochtergesellschaft Audi und dem chinesischen Schwergewicht SAIC an. Dazu wurde allerdings noch nicht viel verraten. Es wird vermutet, dass man an einer gemeinsamen Plattform arbeitet.

Zusammenfassung
  • Volkswagen und Xpeng bilden eine Partnerschaft
  • Ab 2026 Elektroautos für den chinesischen Markt.
  • VW investiert 700 Millionen Dollar in Xpeng und erwirbt Anteil.
  • Xpeng stellt Know-how zur Verfügung.
  • VW will mit lokalen Partnern in China wachsen.
  • Audi und SAIC planen weitere Zusammenarbeit.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture