X

Datenleck: Persönliche Details tausender Roblox-Entwickler im Netz

Ein Sicherheitsleck bei der Firma hinter der Gaming-Plattform Roblox legt die persönlichen Daten tausender Entwickler offen. Die geleakten Details können fast 4000 Personen identifizieren. Neben Namen und Telefonnummern wurden auch Adressen und Geburtsdaten geleakt.
22.07.2023  15:04 Uhr

4000 Entwickler sind betroffen

Die Informationen beziehen sich auf etwa 4000 Entwickler, die vor einigen Jahren an Roblox-Konferenzen teilgenommen haben. Bei Roblox handelt es sich um eine beliebte Online-Plattform, die von zahlreichen Entwicklern verwendet wird, um eigene Spiele innerhalb des Roblox-Universums zu veröffentlichen. Das Datenleck bezieht sich auf die zwischen 2017 und 2020 abgehaltenen Entwicklerkonferenzen. Geleakte Datensätze beinhalten offenbar vollständige Namen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten sowie Postanschriften. Der Vorfall fand schon 2021 statt und wurde erst jetzt öffentlich bekannt, da die Datenbank kostenlos in einem Forum gepostet wurde.

Social-Engineering-Angriffe

Betroffene Entwickler sollen bereits Opfer gezielter Social-Engineering-Attacken geworden sein. Die Angreifer schreiben die jeweiligen Personen direkt an und nutzen persönliche Informationen aus dem geleakten Datensatz, um glaubwürdiger zu wirken. Das Ziel solcher Attacken besteht darin, an Accounts zu gelangen oder das Opfer zu einer Zahlung zu bewegen.

Roblox hat alle Entwickler, deren Daten entwendet wurden, kontaktiert und sich entschuldigt. Manche Nutzer sollen als Entschädigung ein Jahres-Abonnement für ein Tool gegen Identitätsdiebstahl erhalten haben. Wann das Unternehmen selbst von dem unberechtigten Zugriff erfahren hat, bleibt unklar.

Zusammenfassung
  • Roblox-Sicherheitsleck: 4000 Entwickler betroffen.
  • Persönliche Daten wie Namen, Adressen und Geburtsdaten geleakt.
  • Angreifer nutzen Daten für Social-Engineering-Attacken.
  • Roblox entschuldigt sich & bietet teilweise Entschädigung.
  • Unklar, wann Unternehmen von Zugriff erfuhr.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture