X

AMD blockiert Nvidia DLSS: Upscaling-Kampf geht in die nächste Runde

Der Chiphersteller AMD sieht sich aktuell damit konfrontiert, Nvidias Upscaling-Technologie DLSS zugunsten der eigenen FidelityFX Super Resolution (FSR) in gesponsorten Spielen zu blockieren. Die Technik-Partnerschaft mit Bethesdas Starfield entfacht die Gerüchte erneut.
eGamesMag
05.07.2023  09:47 Uhr
Im Kampf um die Gunst der Spieleentwickler stehen sich derzeit das Nvidia Deep Learning Super Sampling (DLSS) und die AMD FidelityFX Super Resolution (FSR) gegenüber. Beide Upscaling-Algorithmen, teilweise auf Basis künstlicher Intelligenz, sorgen für höhere Frameraten (FPS) in Spielen, indem Bilder in einer geringeren Auflösung berechnet und durch DLSS respektive FSR hochskaliert werden. Alles bei einer nahezu unveränderten Bildqualität. Während AMD angeblich über den Tellerrand schaut und die Unterstützung von FSR nicht nur für die eigenen Radeon-Grafikkarten, sondern auch für Nvidia- und Intel-GPUs anbietet, fokussiert sich DLSS lediglich auf GeForce RTX-GPUs. Doch AMDs Saubermann-Image scheint mittlerweile angeschlagen. In diversen Technik-Partnerschaften mit Entwicklerstudios soll man aktiv die Integration von Nvidia DLSS zugunsten der AMD FSR verhindert haben.

AMD FSR vs. Nvidia DLSS
Der Vergleich zwischen den von AMD und Nvidia gesponsorten Spielen

Die Diskussion über exklusive Upscaling-Technologien wurde neu entfacht, nachdem Microsoft und Bethesda ihre Partnerschaft mit AMD im zukünftigen Sci-Fi-Titel Starfield angekündigt haben (wir berichteten). Aktuell geht man davon aus, dass der Chiphersteller auf eine Exklusivität von FSR 2 aus ist und Nvidia DLSS 3 sowie Intel XeSS aufgrund seines eigenen "Open-Source"-Ansatzes aus dem Rennen drängen will. Experten beschreiben diesen Schritt als "konsumentenfeindlich".

YouTuber zeigt: AMD blockiert Nvidia DLSS-Integration fast immer

Untermauert werden die Anschuldigungen vom YouTube-Kanal HardwareUnboxed, der einen Rückblick auf die aktuelle Lage von sogenannten "Sponsored Games" wirft. So ist in den oben aufgeführten Tabellen zu erkennen, dass ein Großteil der von AMD optimierten Spiele auf einen Nvidia DLSS-Support verzichten muss. Nvidia hingegen ließ die Unterstützung von AMD FSR in den meisten Fällen zu, wenn auch nicht direkt zu Release der jeweiligen Titel.

Zu den von AMD optimierten Spielen, in denen bislang jede Spur von Nvidia DLSS fehlt, gehören unter anderem Star Wars Jedi: Survivor, Resident Evil 4, Dead Island 2, Far Cry 6, Assassin's Creed Valhalla und Saints Row. Nvidia bewirbt hingegen Diablo 4, Redfall, Forza Horizon 5, Ghostwire Tokyo, Dying Light 2, diverse Marvel's Spider-Man-Titel und Atomic Heart. Allerdings lässt man auch hier den Konkurrenten FSR zum Zug kommen.

Eine offizielle Stellungnahme seitens AMD steht weiterhin aus.

Zusammenfassung
  • AMD blockiert Nvidias Upscaling-Technologie DLSS, um FSR zu bevorzugen.
  • AMDs Technik-Partnerschaft mit Bethesdas Starfield entfacht Gerüchte.
  • FSR und DLSS sorgen für höhere Frameraten bei nahezu gleicher Bildqualität.
  • AMD soll Nvidia DLSS in gesponsorten Spielen blockieren.
  • Experten sehen AMDs Vorgehen als "konsumentenfeindlich" an.
  • Nvidia bewirbt eigene Technologie, lässt aber FSR zu.
  • AMD schweigt zu den Anschuldigungen.
Verwandte Themen
AMD
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture