X

Nintendo Switch 2:
Leistung soll auf Niveau der PlayStation 4 liegen

Die Gerichtsverhandlung zur Activision Blizzard-Übernahme durch Microsoft bringt neue Details zum Nintendo Switch-Nach­fol­ger hervor. Die Leistung soll auf dem Niveau der achten Kon­so­len-Ge­ne­ra­tion liegen und so mit der PlayStation 4 oder Xbox One vergleichbar sein.
29.06.2023  07:56 Uhr
In einer E-Mail zwischen Activision Blizzard-CEO Bobby Kotick und Nintendo-Präsident Shuntarō Furukawa heißt es: "Angesichts der Annäherung an die Gen 8-Plattformen und unserer bisherigen Angebote für PS4 und Xbox One ist es gut anzunehmen, dass wir auch für die NG (Next Generation) Switch etwas Überzeugendes entwickeln können." Die Auszüge aus der Kommunikation zwischen Activision und Nintendo sind Teil der Anhörungen im Prozess zwischen der Federal Trade Commission (FTC) und Microsoft. Per einstweiliger Verfügung versucht die US-Handelsbehörde die Übernahme des Spieleentwicklers und -publishers durch die Redmonder und somit einen 69-Milliarden-Dollar-Deal zu verhindern.

Hybrid-Konsole: Alles zur neuen Nintendo Switch (OLED-Modell)
videoplayer02:36

Call of Duty bringt Gespräch über Switch 2 ins Rollen

Microsofts Pläne, Activisions Call of Duty-Franchise für die Nintendo Switch zu portieren, wird von der FTC infrage gestellt. Entsprechend soll geklärt werden, ob eine Portierung für die Switch oder ihren Nachfolger technisch überhaupt möglich sei. Bei einer angepeilten Leistung von 1,84 TFLOPs (PS4) wäre dies durchaus denkbar. Detaillierte Informationen scheinen aber auch Activision Blizzard noch nicht vorzuliegen.

"Wir würden es in Betracht ziehen, sobald wir die Spezifikationen hätten, aber die haben wir derzeit nicht. Wir haben die Gelegenheit für die letzte Generation der Switch verpasst, aber wir müssen warten, bis wir die Spezifikationen haben", gibt Bobby Kotick in seiner Aussage vor Gericht zu verstehen.

Ist das wirklich Next-Gen?

Dass Nintendo mit dem anhaltenden Hybrid-Konzept der Nintendo Switch 2 oder Switch Pro nicht mit der PlayStation 5 (PS5) und Xbox Series X|S konkurriert, war anzunehmen. Vor allem in Anbetracht der Akkulaufzeit im mobilen Betrieb wäre eine solche Leistung unrealistisch. Wie unter anderem das Steam Deck zeigt, ist eine mit der PS4 vergleichbare Performance allerdings denkbar. Es würde einer Vervierfachung der FP32-Rechenleistung entsprechen - 0,4 vs. 1,6 TFLOPs.

Während eine offizielle Bestätigung seitens Nintendo weiterhin aussteht, rechnen Experten damit, dass die Japaner auch in Zukunft auf einen Nvidia Tegra-Chip setzen werden und von Technologien wie Nvidia DLSS (Deep Learning Super Sampling) profitieren. Wie hoch der Qualitätssprung zwischen Nintendo Switch und Switch 2 am Ende sein wird, bleibt abzuwarten. Der Marktstart dürfte 2024 erfolgen.

Nintendo Switch OLED-Modell Jetzt für 349,99 Euro bei Media Markt Zum Angebot
Verwandte Themen
Nintendo Switch PlayStation 4
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture