X
Kommentare zu:

ChatGPT-Logins kursieren bereits hunderttausendfach im Darknet

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] DRMfan^^ am 21.06. 11:04
+5 -1
Betriebsinterna an ein US-Startup weitergeben. Klingt nach einer grandiosen Idee ...
[o2] Tim_Wölke am 21.06. 12:40
+ -
Oh Mann, nach Linux, 3D, VR, wieder 3D und wieder VR wird nun die Chat GPT Sau durchs Dorf getrieben. Naja, zurücklehnen und warten bis die Tech Journaille das nächste Spielzeug findet.
[o3] 0711 am 21.06. 13:02
+2 -
Wenn der Code öffentlich ein Problem ist, ist es ein scheiss Code.

Ansonsten, wer die anderen Beispiele chatgpt hinwirft und das ist problematisch für jenen hat es genau so verdient
[o4] floerido am 21.06. 13:25
+2 -
Darknet ist doch nicht immer nötig, wenn man weiß wie ein API-Schlüssel aufgebaut ist, dann hilft auch eine Suche bei GitHub.
Viele Hobby-Entwickler vergessen solche Dinge beim Hochladen im Code.
[o5] C.K.Nock am 21.06. 16:04
+ -
wäre da ein API Login besser?
[o6] exfrau am 21.06. 18:22
+ -
2FA sollte auch hier Pflicht sein, ist aber leider nur optional. Macht es wenigstens etwas schwieriger.
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture