X

Android-Apps unter Windows: Microsoft öffnet Türen für alle Entwickler

Microsoft erweitert - zumindest theoretisch - das Angebot an Android-Apps, die über den Amazon App-Store unter Windows 11 genutzt werden können. Zur Build 2023 Entwicklerkonferenz kündigte man an, dass ab sofort alle Anbieter ihre Apps für die Verfügbarkeit unter Windows anmelden können.
Microsoft
24.05.2023  19:35 Uhr
Als der Amazon App-Store für Android im Februar 2022 unter Windows 11 als öffentliche Beta startete, waren zunächst nur rund 50 Apps auch wirklich verfügbar. Mittlerweile sind rund 20.000 Apps auf diesem Weg erhältlich. Da jetzt bestimmte Restriktionen wegfallen, soll das Angebot bald deutlich wachsen, sodass tausende weitere Android-Apps aus dem Store von Microsofts Partner Amazon auch unter Windows 11 genutzt werden können.

Offen für alle Entwickler, die einen Account bei Amazon haben

Ab sofort kann jeder Anbieter, der über einen Entwickler-Account für den Amazon App-Store für Android verfügt, seine Software für die Verbreitung auf Windows 11 anmelden. Die Entwickler müssen ihre Apps außerdem mit dem Windows Subsystem for Android (WSA) kompatibel machen, bevor sie dann nach einer Prüfung durch Microsoft über die Windows-Version des Amazon App-Stores angeboten werden können.

Amazon Appstore für Windows 11


Amazon Appstore für Windows 11

Amazon Appstore für Windows 11

Microsofts Vorgaben betreffen unter anderem die nötige Anpassung der Apps für eine Verwendung in unterschiedlichen Fenstergrößen und das native Mapping für die Verwendung auf einem anderen Formfaktor des Hostgeräts. Bisher ist der Amazon App-Store für Windows in 31 Ländern in insgesamt neun Regionen verfügbar, darunter auch Deutschland.

Um den App-Store von Amazon und damit Android-Apps auf einem Windows-PC nutzen zu können, muss der Store einfach nur aus dem Microsoft Store heruntergeladen werden. Dabei werden auch die nötigen weiteren Komponenten nachgeladen, um das Grundgerüst für den per Virtualisierung erfolgenden Betrieb der Android-Apps unter Windows zu realisieren.

Zusammenfassung
  • Microsoft erweitert Angebot von Android-Apps für Windows 11.
  • Anbieter können Apps mit Windows Subsystem for Android anmelden.
  • Apps müssen für unterschiedliche Fenstergrößen angepasst werden.
  • Store in 31 Ländern und neun Regionen verfügbar.
  • Store aus Microsoft Store herunterladen und Komponenten nachladen.
  • Virtualisierung für Betrieb der Android-Apps unter Windows.
  • Aktuell rund 20.000 Apps im Store verfügbar.

Weitere interessante Themen der Microsoft Build 2023:
Verwandte Themen
Windows 11 BUILD
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture