X

Nvidia GeForce RTX 4060 (Ti) vorgestellt: Endlich günstige Grafikkarten

Auch Nvidia braucht Verkaufszahlen. Mit der neuen Nvidia GeForce RTX 4060 und RTX 4060 Ti senkt man die Hürde für den Einstieg in die RTX40-Serie deutlich - auf 329 Euro genauer gesagt. Dennoch sollen die neuen Grafikkarten deutlich mehr Performance bieten als ihre Vorgänger.
Nvidia
18.05.2023  17:17 Uhr
Ab sofort muss man nicht mehr über 500 Euro für eine Grafikkarte auf Basis von Nvidias aktueller "Ada Lovelace"-Architektur ausgeben. Ab dem 24. Mai 2023 bringt der GPU-Hersteller mit der GeForce RTX 4060 und der GeForce RTX 4060 Ti gleich zwei neue Modelle auf den Markt, die zu Preisen ab 329 bzw. 439 Euro zu haben sein sollen.
Nvidia GeForce RTX 4060 Ti
Nvidia GeForce RTX 4060 Ti: Auch...


Nvidia GeForce RTX 4060 Ti
...wieder als Founders Edition verfügbar

Die Einführung der neuen Produkte erfolgt gestaffelt. Zunächst erscheint die RTX 4060 Ti in der günstigeren Version mit acht Gigabyte Speicher für 439 Euro ab dem 24. Mai 2023. Im Juli folgt dann die RTX 4060 Ti mit auf 16 GB verdoppeltem Grafikspeicher zum Preis von 549 Euro. Ebenfalls ab Juli ist das vorerst günstigste Modell der RTX40-Serie in Form RTX 4060 mit acht Gigabyte Speicher für 329 Euro zu haben.

Nvidia: Benchmarks für die GeForce RTX 4060 Ti

Bei den neuen Grafikkarten steckt jeweils eine AD106 (RTX 4060 Ti) und AD107 (RTX 4060) GPU unter dem Kühlkörper. Nvidia verspricht für die Ti-Modelle unabhängig vom Speicher eine theoretische Rechenleistung von 22 TFLOPS, womit man sich um rund ein Viertel unterhalb der kürzlich gestarteten RTX 4070 bewegt. Die Leistung dürfte sich ungefähr auf dem Niveau der RTX 3070 mit acht GB bewegen.

Nvidia: Benchmarks für die GeForce RTX 4060

Bei der GeForce RTX 4060 Ti ist das Speicherinterface jeweils 128 Bit breit, während der L2-Cache 32 Megabyte groß ist. Den Speicherdurchsatz gibt der Hersteller mit 18 Gbps an. Unabhängig von der Speichergröße verspricht Nvidia eine Leistungsaufnahme von bis zu 160 Watt und durchschnittliche 140 Watt in Spielen. Es wird grundsätzlich Unterstützung für den AV1-Encoder sowie DLSS3 mit Frame-Generierung geboten.

Die Nvidia GeForce RTX 4060 hat immer nur acht Gigabyte GDDR6-Speicher an einem 128-Bit-Interface und soll eine Rechenleistung von bis zu 15 TFLOPS bieten. Der L2-Cache ist hier 24 Megabyte groß, während der Speicherdurchsatz bis zu 17 Gbps beträgt. Mit 115 Watt TDP soll die neue Einstiegskarte der RTX40-Serie für Desktop-Systeme eine rund 20 Prozent höhere Leistung als eine RTX 3060 liefern. Mit aktiviertem DLSS3 und dessen Frame-Generation sollen bis zu 70 Prozent höhere Framerates erreicht werden.

Zusammenfassung
  • Nvidia senkt Einstiegshürde in RTX40-Serie: RTX 4060/Ti ab 329/439 Euro
  • RTX 4060 Ti mit 8/16 GB Speicher, 22 TFLOPS, 128-Bit-Interface
  • RTX 4060 8 GB Speicher, 15 TFLOPS, 128-Bit-Interface, 115 Watt TDP
  • AV1-Encoder, DLSS3 mit Frame-Generierung
  • RTX 4060/Ti ab 24. Mai bzw. Juli erhältlich
  • RTX 4060 rund 20% mehr Leistung als RTX 3060
  • Mit DLSS3 bis zu 70% höhere Framerates
Verwandte Themen
Nvidia
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture