X

Samsung aktiviert das Tracken des Herzrhythmus auf der Galaxy Watch

Samsung hat angekündigt, dass es die Erkennung von Herzrhythmusstörungen auf seinen Galaxy Watches aktivieren wird, nachdem die FDA die Verwendung dieser Funktion genehmigt hat. Das Tracken des Herzrhythmus zur Erkennung von Vorhofflimmern wird über ein Update aktiviert.
91mobiles
09.05.2023  11:49 Uhr
Von Jade Bryan

Update bringt neue Funktionen auf die Samsung Galaxy Watch 6

Ähnlich wie bei der Apple Watch und den Smartwatches von Fitbit wird bei einem unregelmäßigen Herzrhythmus, das Vorhofflimmern über den Blutfluss am Handgelenk, nun auch auf der Samsung Galaxy Watch 6 überwacht und der Nutzer umgehend benachrichtigt. Dies ist wichtig, um zu diagnostizieren, ob sich die einzelnen Herzkammern in einem suboptimalen Zustand befinden oder ob es möglicherweise versteckte Herzerkrankungen gibt. In der Folge kann es notwendig sein, medizinische Behandlungen und in schwerwiegenderen Fällen sogar Eingriffe vorzunehmen. Samsung teilte mit, dass die Funktion erstmals auf der Galaxy Watch 6 als "Irregular Heart Rhythm Notification" (IHRN) in der Health Monitor-App verfügbar sein wird. Auf den früheren Galaxy Watches wird IHRN über ein kommendes One UI 5 Watch Update aktiviert.

Samsung Galaxy Watch 4
Irregular Heart Rhythm könnte mit der Watch 4 (Classic) kompatibel sein

Welche Galaxy Watch könnte die Funktion noch erhalten?

Es wird erwartet, dass Samsung die Galaxy Watch 6 und Watch 6 Pro Ende Juli vorstellt. Es gibt zwar noch keinen genauen Zeitplan, wann die Firmware für ältere Smartwatches verfügbar sein wird, aber es gibt auch keine ausreichenden Informationen darüber, welche Modelle das Update zur Aktivierung von IHRN erhalten werden. Aus der ersten Kompatibilitätsliste geht jedoch hervor, dass die Galaxy Watch 5 und die Galaxy Watch 4 das Update unterstützen und höchstwahrscheinlich auch in der Lage sein werden, IHRN anzubieten.

Neben unregelmäßigen Herzrhythmen soll das nächste Galaxy-Watch-Betriebssystem von Samsung auch das Schlaf-Tracking verbessern und eine tiefere Integration der smarten Uhren in das Smart Home-Ökosystem ermöglichen. Auch eine personalisierte Herzzone und erweiterte Routen werden erwartet.

Denkt Ihr, dass das Tracken des Herzrhythmus eine Funktion ist, auf die Ihr beim Kauf einer Smartwatch achten würdet? Teilt uns gern Eure Antworten in den Kommentaren mit.
Zusammenfassung
  • Samsung aktiviert Erkennung von Herzrhythmusstörungen nach FDA-Genehmigung.
  • Unregelmäßiger Herzrhythmus wird über Blutfluss überwacht.
  • Galaxy Watch 6 als erstes Modell IHRN-Funktion.
  • Galaxy Watch 5 und 4 wahrscheinlich kompatibel.
  • Neues Betriebssystem verbessert Schlaf-Tracking und integriert Smart Home.
  • Personalisierte Herzzone und erweiterte Routen erwartet.
  • Kaufentscheidung: Tracken des Herzrhythmus?



Dieser Inhalt kommt von unserem Partner Nextpit und ist am 9. Mai 2023 unter dem Titel "Samsung aktiviert das Tracken des Herzrhythmus auf der Galaxy Watch" erschienen. Hat er Euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von Nextpit vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!
Verwandte Themen
Wearables
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture