X

Microsoft bestätigt verwirrende Login-Fehler nach Windows-Patch-Day

Microsoft hat einen Fehler im Login-Prozess bestätigt, der nach dem jüngsten Patch-Day bei Windows 10 und Windows 11 aufgetaucht ist. Nutzer erhalten beim Login mit einem lokalen Konto eine Fehlermeldung. Derzeit wird das Problem genauer untersucht.
29.04.2023  09:29 Uhr
Das Problem, schreibt Microsoft jetzt in der Knowledge Base, hängt mit dem lokalen Konto zusammen. Wenn ein Benutzer die Patch-Day-Updates (Windows 11 und Windows 10) installiert und sich mit einem lokalen Benutzerkonto anmeldet, wird eine Meldung angezeigt, die besagt, dass "Ihre Daten außerhalb Ihres Landes oder Ihrer Region verarbeitet werden". Anschließend erfolgt die Anzeige einer Datenschutzerklärung, die man bestätigen soll. Weitere Auswirkungen gibt es nicht. Nutzer waren verwirrt, diese Datenschutzhinweise immer wieder aufploppen zu sehen und meldeten den Bug. Zudem war nicht klar, wie die Meldung zu verstehen sein soll. Nutzer schrieben, sie "trauten sich nicht anzumelden", da sie nicht wollten, das ihre Daten in Drittländer verschickt werden. Der Fehler betrifft nach den aktuellen Erkenntnissen nicht alle Client-Geräte, kann aber ein Problem bei Edu- und Enterprise-Versionen von Windows 11 und Windows 10 sein.

Datenschutzhinweis für China

Zudem heißt es, dass der Datenschutzhinweis eigentlich aufgrund von neuen gesetzlichen Bestimmungen nur Nutzern in China angezeigt werden sollte. Derzeit kommen die Hinweise aber auch für lokale Microsoft-Konten. Das Windows-Team arbeitet an der Behebung des Fehlers und empfiehlt eine Problemumgehung, damit der Hinweis für lokale Benutzerkonten unterdrückt wird. Der Microsoft-Support-Artikel zu diesem Problem enthält die folgenden Hinweise:

Meldungen zu KB5026964

Benutzer, die sich mit einem lokalen Benutzerkonto anmelden, erhalten nach der Installation der Windows-Updates vom 11. April 2023 eine Benachrichtigung. Nachdem ein Windows 10- oder Windows 11-Update installiert wurde, das auf den 21. März 2023 oder danach datiert ist, wird ein Hinweis angezeigt, der Benutzer über die Übertragung von Daten außerhalb Chinas informiert.

Uns ist bekannt, dass der Hinweis Benutzern angezeigt wird, die sich mit einem lokalen Benutzerkonto an einem Gerät anmelden, auf dem die Enterprise- oder Education-Versionen von Windows 10 oder Windows 11 ausgeführt werden. Wenn ein Unternehmen diesen Hinweis unterdrücken möchte, implementieren Sie die folgende Übergangslösung:

Bevor Sie ein Windows-Update anwenden, das am oder nach dem 21. März 2023 datiert ist, erstellen Sie den folgenden Registrierungseintrag auf dem Windows 10- oder Windows 11-Gerät für jedes lokale Konto.

  • Speicherort in der Registrierung: HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\
  • CurrentVersion\CloudExperienceHost\Intent\
  • PersonalDataExport
  • Name des Wertes: PDEShown
  • Datentyp: REG_DWORD
  • Wert der Daten: 1

Wenden Sie dann die entsprechenden Windows-Updates an, die am oder nach dem 21. März 2023 datiert sind, und starten Sie das Gerät neu. Weitere Einzelheiten finden Sie im Support-Artikel von Microsoft (KB5026964).

Zusammenfassung
  • Microsoft bestätigt Fehler im Login-Prozess nach Patch-Day für Windows 10/11.
  • Nutzer erhalten beim Login mit lokalem Konto Fehlermeldung.
  • Datenschutzerklärung soll eigentlich nur Nutzer in China anzeigen.
  • Microsoft Support-Artikel enthält Hinweise & Übergangslösung.
  • Problem betrifft nicht alle Client-Geräte, kann aber Edu- & Enterprise-Versionen betreffen.
  • Weitere Einzelheiten im Microsoft Support-Artikel (KB5026964).

Verwandte Themen
Windows 10
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture