iPhone: Apple soll an eigener Tagebuch-App für iOS 17 arbeiten

Tobias Rduch, 22.04.2023 08:39 Uhr
Apple könnte eine eigene Tagebuch-App in die nächste Version seines mobilen Smartphone-Betriebssystems integrieren. Das Programm wird unter dem Codenamen Jurassic entwickelt, soll Gesundheitsfunktionen mit sich bringen und dürfte Drittanbieter-Apps verdrängen. Dem Wall Street Journal zufolge soll die Tagebuch-App Teil von iOS 17 werden und das tägliche Leben des Nutzers dokumentieren. Indem Begegnungen mit Kontakten automatisch gespeichert und die Standorte analysiert werden, wird der Tagesablauf weitestgehend automatisch erfasst. Anschließend kann das Gerät Abweichungen feststellen und hilfreiche Vorschläge zur Verbesserung der geistigen und körperlichen Gesundheit anzeigen.

Produkt-Nutzung: Wie Apple ist Deutschland?
Infografik Produkt-Nutzung: Wie Apple ist Deutschland?

Um Begegnungen mit Freunden und Kollegen festzustellen, könnte die App auf das gleiche Framework wie die Corona-Warn-App zurückgreifen. Die Privatsphäre soll geschützt werden, indem lediglich anonymisierte Datensätze ausgetauscht werden. Alle gesammelten Informationen sollen auf dem Gerät des Nutzers bleiben und nach ein paar Wochen gelöscht werden. Grundsätzlich soll Datenschutz eine große Rolle im Design der App spielen.

Drittanbieter-Apps werden verdrängt

Während die meisten iPhone-Besitzer eine offizielle Tagebuch-App begrüßen dürften, entsteht für die Entwickler von Drittanbieter-Apps ein Nachteil. Da Apple einige Features bestehender Programme übernommen hat, werden die entsprechenden Tools zukünftig vermutlich kaum noch installiert. Die Tagebuch-App Day One wurde schon 2011 veröffentlicht und wird inzwischen von mehr als 200.000 Premium-Abonnenten genutzt. Apple stand schon in der Vergangenheit in der Kritik, Apps zu "sherlocken" und Funktionen aus vorhandenen Tools in eigene Lösungen einzubauen.

Zusammenfassung
  • Apple könnte eigene Tagebuch-App in iOS 17 integrieren.
  • App soll viele Gesundheitsfunktionen bieten.
  • Tagesablauf automatisch erfasst & Abweichungen festgestellt.
  • Begegnungen mit Kontakten & Standorte werden analysiert.
  • Datenschutz soll große Rolle im Design spielen.
  • Apple kritisiert für Einbau von Features aus vorhandenen Tools.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies