X

Minisforum NPB7:
Mini-PC mit 14-Core Intel 'Raptor Lake' im NUC-Format

Der chinesischen Anbieter Minisforum bringt mit dem NPB7 einen kleinen Desktop-PC im Format eines Intel "Next Unit of Computing" (NUC) auf den Markt, in dem jetzt ein neuer "Raptor Lake"-Chip der 45-Watt-Klasse mit 14 Rechenkernen seinen Dienst tut. Das Gerät gibt es auch hierzulande.
Minisforum
13.04.2023  19:41 Uhr
Der Minisforum NPB7 ist im Grunde eine aktualisierte Version des NAB6, der mit der Vorgängergeneration der Intel-CPUs ausgerüstet war. Im neuen Modell steckt jetzt der Intel Core i7-13700H, also ein bis zu 5,2 Gigahertz schneller Chip, der mit seinen sechs Performance- und acht Efficiency-Cores normalerweise in High-End-Laptops verbaut wird.
Minisforum NPB7

Der NPB7 wird sowohl als Barebone- als auch in Form von vorkonfigurierten Versionen angeboten. In allen Fällen wird DDR5-Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von bis zu 64 Gigabyte unterstützt und es kann eine Kombination aus einer M.2 PCIe-4.0-SSD und einer weiteren SSD oder HDD im 2,5-Zoll-Format verwendet werden. Bei den vorkonfigurierten Ausgaben bietet Minisforum eine Besonderheit: es gibt einen Kühlkörper für die SSD, auf dem ein kleiner aktiver Lüfter arbeitet.

Minisforum NPB7
MinisForum NPB7: reichlich Port-Auswahl

Die Kühlung des Gesamtsystems erfolgt über zwei Heatpipes und einen aktiven Lüfter. Der Minisforum NPB7 hat eine relativ breite Auswahl an Ports zu bieten. Es gibt zwei 2,5-Gbps-Ethernet-Ports, zwei USB-4.0-fähige Type-C-Ports, zwei USB-A 3.2 Gen2-Ports und zwei HDMI-Ports auf der Rückseite. Vorn sitzen zwei weitere USB-A- und ein USB-C-Port, die allesamt USB 3.2 Gen2 unterstützen. Hinzu kommt natürlich auch noch ein kombinierter Audio-Anschluss.

Insgesamt können so bis zu vier 4K-Monitore angeschlossen werden. Gefunkt wird mittels WiFi 6E und Bluetooth 5.2. Der Zugriff auf das Innenleben des NPB7 ist ganz ohne Schrauben möglich: man drückt nur kurz auf die obere Abdeckung und schon lässt sich diese einfach abnehmen. Minisforum bietet das Gerät als Barebone zum Preis von 549 Euro an. Für 130 Euro mehr gibt es 16 GB RAM und eine 512-GB-SSD ab Werk. Wer gleich die "volle Hütte" wünscht, bekommt für 899 Euro die Version mit 64 GB Arbeitsspeicher und einer 1-Terabyte-SSD. Eine Windows-Lizenz muss dabei immer separat erworben werden.

Zusammenfassung
  • Minisforum bringt den NPB7: Desktop-PC im Intel NUC-Format mit 14 Rechenkernen.
  • Intel Core i7-13700H mit 6 Performance- und 8 Efficiency-Cores bis 5,2 GHz.
  • DDR5-Arbeitsspeicher bis 64 GB, Kombination aus SSD/HDD im 2,5 Zoll-Format.
  • Kühlung über 2 Heatpipes und aktivem Lüfter, 2,5 Gbps-Ethernet, 4x USB-C, 4x USB-A, 2x HDMI.
  • WiFi 6E und Bluetooth 5.2, Zugriff ohne Schrauben, Preis ab 549 Euro.
  • Windows-Lizenz muss separat erworben werden.
Verwandte Themen
Intel
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture