X

Intel NUC 13 Pro:
Mini-PCs mit "Raptor Lake" & bis zu 14 CPU-Kernen

Intel hat endlich eine neue Generation seiner Mini-PCs der "Next Unit of Computing"-Reihe (NUC) vorgestellt. Nach den starken Gaming-Varianten kommen damit nun die kleinen, nur rund 11x11 Zentimeter großen Kleinst-Desktops auf den Markt - inklusive "Raptor Lake-P"-CPU, bis zu 14 Kernen und 5,2 Gigahertz Maximaltakt.
Intel
28.03.2023  14:31 Uhr

Intel NUC 13 Pro: Kleinst-Desktop mit "Raptor Lake-P"-CPU

Mit dem Intel NUC 13 Pro halten die "Raptor Lake"-CPUs der 13. Generation der Intel Core-Serie endlich auch bei den Kleinst-PCs des Chipgiganten Einzug. Die Geräte werden im bekannten Formfaktor mit quadratischem Gehäuse in "Slim" und "Tall" angeboten, haben also je nach Variante unterschiedliche Bauhöhen und bieten in der höheren Ausgabe jeweils auch Platz für die Unterbringung einer 2,5-Zoll-SSD.
Intel NUC 13 Pro in der hohen Version

Intel NUC 13 Pro in der flachen Version

Intel verbaut jeweils Core i3-, i5- und i7-CPUs der 13. Generation, die mit einer Verlustleistung von bis zu 35 Watt arbeiten und aktiv gekühlt werden. Konkret kommen folgende Chips zum Einsatz:
  • Intel Core i3-1315U oder Core i3-1315UE
  • Intel Core i5-1340P oder Core i5-1340PE
  • Intel Core i7-1360P
  • Intel Core i5-1350P with vPro oder Core i5-1350PE with vPro
  • Intel Core i7-1370P with vPro oder Core i7-1370PE with vPro

Die unter dem Codenamen "Arena Canyon" entwickelten Systeme werden sowohl als Barebone-Kits, als auch in Form von vollständig bestückten Fertig-Systemen angeboten. Sie können nach Bedarf mit einer M.2-SSD mit PCIe Gen 4 x4-SSD und einer PCIe x1 Gen 3-SSD bestückt werden. Bei den dickeren Versionen lässt sich außerdem auch noch eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD integrieren.

Zur Standardausstattung gehören unter anderem zwei SODIMM-Slots für DDR4-3200-Arbeitsspeicher mit bis zu 64 Gigabyte Kapazität, zwei Thunderbolt-4-Anschlüsse, ein 2,5-Gbit-Ethernet-Port, drei USB 3.2 Gen 2 Type-A-Ports, ein normaler USB-2.0-Anschluss, zwei HDMI-2.1-Ports und ein kombinierter Audioanschluss. Ein Intel-WLAN-Modul sorgt für Bluetooth 5.3 und WiFi 6E.

Preisbereich von 340 bis 1080 Dollar

Intel bietet neben den Barebone- und Fertig-Varianten die kleinen NUC-Mainboards auch einzeln an, sodass man letztlich die Wahl zwischen insgesamt 38 SKUs hat, die allerdings nicht in allen Regionen gleichermaßen verfügbar sind. Preislich reicht die Palette von 340 bis 1080 US-Dollar, wobei noch keine Angaben dazu vorliegen, welche Varianten zu welchen Preisen auch in Deutschland verfügbar sein werden.

Zusammenfassung
  • Intel stellt neue NUC-Reihe vor: Mini-PCs 11x11 cm, bis zu 14 Kerne, 5,2 GHz Max.
  • Intel Core-Serie 13. Gen. "Raptor Lake-P"-CPU, Verlustleistung bis 35W.
  • 38 SKUs, Barebones, PC-Systeme, 2,5 Zoll-SSD, M.2-SSD, PCIe Gen4 x4-SSD.
  • 2 SODIMM-Slots, 2 TB-4-Anschlüsse, 2,5-Gbit-Ethernet, 3x USB 3.2 Gen 2.
  • Intel-WLAN, Bluetooth 5.3, WiFi 6E, 2 HDMI-2.1, Audioanschluss.
  • NUC-Mainboards einzeln erhältlich.
  • Preise: 340-1080 US-Dollar, Verfügbarkeit in DE noch unbekannt.
Verwandte Themen
Intel
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture