X

Tesla Supercharger Version 4 startet: Doppelte Leistung für alle E-Autos

Tesla beginnt damit, die neueste Version seiner Supercharger für Nutzer zugänglich zu machen. Version 4 verfügt über doppelt so viel Leistung wie der Vorgänger, einige praktische Anpassungen für den Alltag und öffnet sich auch für alle anderen Elektroautos.
Tesla
17.03.2023  15:22 Uhr
Die immer weiter verbesserten Möglichkeiten, den Akku eines E-Autos schnell wieder zu laden, macht die Fahrzeugklasse für mehr Nutzer attraktiv. Tesla geht jetzt mit seinen Schnellladestationen den nächsten Schritt. Vor nicht allzu langer Zeit hat das Unternehmen in den Niederlanden die ersten Supercharger V4-Stationen in Betrieb genommen. Offizielle technische Angaben fehlen bisher noch, klar ist, dass die Stationen mit einem deutlich längeren Kabel als die Vorgänger ausgerüstet sind. "Das ermöglicht einen einfachen Zugang für alle E-Fahrzeuge", so das Unternehmen. Und so ist es laut Electrek dann auch ein lokaler Tesla-Besitzer, der nach Eröffnung der neuen Ladestationen einen Eindruck liefert, was Tesla hier im Inneren verbessert hat. Wie die Spezifikations-Plakette des Supercharger V4 zeigt, liegt hier eine Spannung von 1000 V bei 615 Ampere an, was einer maximalen Gesamtleistung von 600 kW entsprechen würde - das sind natürlich theoretische Spitzen-Werte. Zum Vergleich: Supercharger V3 haben eine offizielle Ladeleistung von 250 kW. Aktuell gibt es noch kein Tesla-Modell, das V4 voll ausreizen könnte.

Tesla Supercharger-App

Für alle Modelle offen

Die Exklusivität seines Ladenetzes und insbesondere der Schnellladestationen namens Supercharger war für Tesla lange ein wichtiges Argument für den Verkauf seiner Fahrzeuge. Mit dem Start der Supercharger V4 geht der Hersteller aber einen weiteren Schritt, wenn es darum geht, die Infrastruktur auch Fahrzeugen außerhalb der eigenen Flotte zur Verfügung zu stellen.

Zum Start sind diese zwar Tesla-exklusiv, das soll sich aber zeitnah ändern. "Wir werden bald alle E-Fahrzeuge an diesem Standort willkommen heißen und neue V4-Standorte in ganz Europa eröffnen", so das Unternehmen. Umgesetzt wird das mit der Unterstützung des CCS-Steckers.

Reichweite: BMW und Mercedes ziehen deutlich an Tesla vorbei
Infografik Reichweite: BMW und Mercedes ziehen deutlich an Tesla vorbei

Zusammenfassung
  • Tesla macht neueste Version seiner Supercharger für Nutzer zugänglich.
  • Version 4 hat deutlich längeres Kabel für einfachen Zugang.
  • Maximale Ladeleistung 600 kW.
  • Supercharger V4 zunächst exklusiv für Tesla.
  • Tesla eröffnet neue V4-Standorte in ganz Europa.
  • Verbesserte Möglichkeiten, den Akku eines E-Autos schnell wieder zu laden.
Verwandte Themen
Tesla
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture