X

Fan baut Legend of Zelda in Minecraft nach - ohne einzige Modifikation

Minecraft ist ein Kreativbaukasten, der schier ungeahnte Möglichkeiten bietet. In der Regel ist man da auf die typische Klötze-Optik beschränkt. Doch das muss nicht sein, denn ein findiger YouTuber hat Legend of Zelda nachgebaut - und es ist vom Original kaum zu unterscheiden.
08.02.2023  13:57 Uhr
Projekte, die Minecraft zweckentfremden, sind schon lange alles andere als ungewöhnlich und man bekommt hier so manche Kuriosität und an Perfektion grenzende Kreation zu sehen. Doch das, was dem YouTuber C1OUS3R gelungen ist, kann man dennoch als einzigartige Leistung beschreiben - auch wenn es nicht das erste Mal ist, dass sich dieser erfolgreich an so einem Nachbau versucht. Denn er hat bereits in Vergangenheit Sonic the Hedgehog und Super Mario Bros. via Minecraft nachgebaut.

Nach Sonic the Hedgehog und Super Mario Bros. jetzt Zelda

Auch Legend of Zelda ist etwas Besonderes, denn der YouTuber hat einen Monat daran gearbeitet. Bei diesem Tribut kam auch keine einzige Modifikation zum Einsatz (via Kotaku). Das bedeutet allerdings nicht, dass er nicht getrickst hat, denn natürlich kann man die 8-Bit-Optik des Originals nicht einfach so innerhalb von Minecraft darstellen.

Auf YouTube ansehen
Der Entwickler setzte auf Befehlsblöcke, benutzerdefinierte Texturen und andere spielinterne Funktionen, um den NES-Klassiker von 1986 nachzubauen. In seinem Video erklärt er detailliert, wie er das und vieles andere mehr geschafft hat: "Ich verwende Blockbench, um eine flache Version von Link von allen Seiten zu erstellen, damit ich sie drehen kann, damit es so aussieht, als ob er in jede Richtung schaut." Das ist eine andere Lösung als bisher: "Ich würde zu einem Voxel-Modell greifen, wie ich es in den vorherigen Videospielen gemacht habe, aber der Unterschied ist kaum sichtbar und dauert 30 Mal länger, und ich habe nicht wirklich die Zeit dafür."

Das Link-Modell hat er dann über einen geschnitzten Kürbis gelegt, da dies einer der Gegenstände ist, die man in Minecraft auf dem Kopf tragen kann: "Dann habe ich den Spieler unsichtbar gemacht, damit es so aussieht, als ob man Link steuert."

Das ist natürlich nur einer von vielen Tricks, mit denen der YouTuber arbeitet, denn die Optik ist nicht das Einzige, für das C1OUS3R kreative Lösungen finden musste. So musste er auch etwa das in Minecraft mögliche Sprinten und Springen zu unterdrücken - beides ist in Zelda nicht möglich. Sprinten deaktivierte er beispielsweise mit dem Blind-Effekt von Minecraft.

The Legend of Zelda in Minecraft wird auch zum Download freigeben, sobald das Video 5000 Likes hat, das dürfte schon bald der Fall sein. Das Wie wird dann in der Beschreibung des Videos zu finden sein.

Zusammenfassung
  • Minecraft als Kreativbaukasten: ungeahnte Möglichkeiten.
  • YouTuber C1OUS3R baut Legend of Zelda nach.
  • Projekte, die Minecraft zweckentfremden, sind nichts Ungewöhnliches.
  • Keine Modifikationen, einzigartige Leistung.
  • Tricks wie unsichtbarer Spieler und Blind-Effekt, um Funktionen zu unterdrücken.
Verwandte Themen
Minecraft
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture