Microsoft startet Notfall-Update für Windows Server und LTSC-Versionen

Nadine Dressler, 21.12.2022 20:13 Uhr
Microsoft hat die Verteilung eines außerplanmäßigen Updates für Windows gestartet, um Probleme im Zusammenhang mit Hyper-V Hosts zu beheben. Adressiert wird das Problem jetzt erst einmal für Windows Server-Versionen und Windows 10 im Long-Term Servicing Channel. Über die Probleme nach dem Dezember-Patch-Day hatten wir erst vor wenigen Tagen berichtet. Microsoft hatte dabei eine Übergangslösung vorgestellt und ein zeitnahes Update versprochen.

Jetzt ist es schon so weit, mit dem Notfall-Update KB5022554 behebt das Windows-Team "ein bekanntes Problem, das Hyper-V-Hosts betrifft, die Software Defined Networking (SDN) verwenden und von System Center Virtual Machine Manager (VMM) verwaltet werden".

Update im Microsoft Update Katalog

Adressiert werden mit dem neuen Notfall-Update jetzt die betroffenen Windows-Versionen: Dieses Out-of-Band-Update wird derzeit für Windows 10 Enterprise LTSC v2019, Windows 10 IoT Enterprise LTSC v2019, Windows 10 IoT Core 2019 LTSC und Windows Server 2019 zur Verfügung gestellt. Es ist bisher nur über den Microsoft Update Katalog zu beziehen. Um das eigenständige Paket für diese Updates zu erhalten, sucht man im Microsoft Update Katalog nach der KB-Nummer.

Falls Übergangslösungen oder anderweitige Entschärfungen für dieses Problem verwendet werden, werden diese nicht mehr benötigt und sollten entfernt werden.

Verbesserungen

Dieses nicht sicherheitsrelevante Update enthält Qualitätsverbesserungen. Wenn Sie dieses KB installieren:

  • Dieses Update behebt ein bekanntes Problem, das Hyper-V-Hosts betrifft, die Software Defined Networking (SDN) verwenden und von System Center Virtual Machine Manager (VMM) verwaltet werden. Bei Workflows, die Folgendes beinhalten, wird möglicherweise ein Fehler angezeigt:
    • Erstellen eines neuen Netzwerkadapters für eine vorhandene virtuelle Maschine (VM), die mit einem VM-Netzwerk verbunden ist
    • Erstellen einer neuen VM, die einen Netzwerkadapter hat, der mit einem VM-Netzwerk verbunden ist.

Windows 10-Wartungsstapel-Update - 17763.3641

Dieses Update führt Qualitätsverbesserungen am Wartungsstapel durch, der Komponente, die Windows-Updates installiert. Wartungsstapel-Updates (SSU) stellen sicher, dass Sie einen robusten und zuverlässigen Wartungsstapel haben, damit Ihre Geräte Microsoft-Updates empfangen und installieren können.

Außerplanmäßige Updates kommen überaus selten vor. In der Regel hat Microsoft mittlerweile eine bessere Option an der Hand, wenn es nach einem Patch zu Problemen gekommen ist, nämlich die sogenannten KIR-Updates. Hinter dieser Abkürzung versteckt sich die "Know Issue Rollback"-Funktion. Mit diesen Updates, die Microsoft automatisch durchführen kann, werden schwerwiegende Probleme behoben, indem die Geräte wieder auf die Version vor einem fehlerhaften Update gebracht und dann anschließend mit einer korrigierten Update-Version ausgestattet werden.

Das ist in diesem Fall aber nicht zielführend, weil das Problem vor allem Nutzer in Unternehmen traf, die keine automatischen Updates zugelassen haben.

Alle Infos zu Windows Server anzeigen Windows Server Special
Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies