Peinlich und peinlicher: Bilder für Trump-NFTs sind wohl teils geklaut

Witold Pryjda, 19.12.2022 15:37 Uhr 24 Kommentare
Letzte Woche hat Donald Trump eine "große Ankündigung" in Aus­sicht gestellt. Wer hier an ein politisches Statement ge­glaubt hat, der wurde enttäuscht, denn Trump hat NFTs mit kit­schi­gen "Hel­den"-Bil­dern veröffentlicht. Die sind nicht nur pein­lich, son­dern wohl auch geklaut. Donald Trump war der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, inzwischen arbeitet er offenbar mit Nachdruck daran, sich zur Witzfigur zu machen und selbst zu demontieren - wenn das überhaupt weiter möglich ist. Denn selbst treue Anhänger Trumps sind von den "Digital Trading Cards" unangenehm berührt und kritisieren die Veröffentlichung dieser NFT-Bildchen.

NFTs sind bekanntlich mehr oder weniger "einzigartige" virtuelle Gegenstände sowie Kunstwerke, die auch gehandelt werden können und sollen. Doch was auch immer man von den Motiven der Trump-Sammelkarten halten mag: Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass diese offenbar nicht wirklich einzigartig sind.

Donald Trump NFTs
Links das Trump-NFT und rechts die Hose, die als Vorlage gedient hat

Vorlagen per Google?

Denn die angeblich bereits ausverkauften NFTs wurden einerseits dilettantisch per Photoshop erschaffen, andererseits wurden dafür eilig zusammengeklaute Vorlagen verwendet. Wie Gizmodo berichtet, haben die Ersteller Kleidungsstücke kleinerer Firmen aus dem Internet als Vorlage verwendet, das lässt sich per umgekehrter Bildsuche in einigen Fällen relativ schnell herausfinden.

So basiert die Sammelkarte, die Trump bei der Entenjagd zeigt, auf dem Produkt eines Herstellers namens Banded, hier wurde die "All-Season Breathable Wader"-Hose verwendet. Trumps Photoshop Philipp hat zwar diverse Anpassungen vorgenommen, es ist aber klar erkennbar, dass das Bild die Vorlage darstellt.

Donald Trump NFTs
Cowboy-Trump ist auch nicht besonders einzigartig

Noch offensichtlicher ist es bei "Cowboy-Trump": Hier wurde ein Leder-Duster des kalifornischen Herstellers Scully Sportswear verwendet. Dabei wurde zwar die Farbe verändert und Trump hat breitere Schultern bekommen, ansonsten sind aber sogar die Falten und auch Hände identisch.

Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass Trumps Team sich die Rechte dafür besorgt hat, bisher ist dazu aber nichts bekannt. Gizmodo schreibt, dass man beide Unternehmen kontaktiert hat, aber noch keine Rückmeldung bekommen habe.
Donald Trump NFTs

Siehe auch:
24 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies