Neuer Plan: Edge-Update wird Internet Explorer ab Februar löschen

Nadine Dressler, 17.12.2022 11:25 Uhr 3 Kommentare
Bereits vor einigen Wochen haben wir von den Plänen zur Deaktivierung des Internet Explorers im kommenden Februar zugunsten von Edge berichtet. Jetzt hat Microsoft selbst weitere Informationen zur Verfügung gestellt. Microsoft hat dabei eine kleine Änderung in seinen Plänen angekündigt, den letzten Nagel in den Sarg des Internet Explorers zu schlagen. Das Ende selbst steht schon seit über eineinhalb Jahren offiziell fest.

Doch bisher hieß es, dass Microsoft mit einer Aktualisierung über Windows Update das Ende einläuten wird. Nun hat Microsoft das in einem zum 16. Dezember veröffentlichten Eintrag im Windows Message Center konkretisiert. Wir haben den neuen Eintrag für euch übersetzt und am Ende dieses Beitrags angefügt.


Laut der Dokumentation wird Microsoft den IE-deaktivierenden Patch über ein Edge-Update ausliefern und nicht wie ursprünglich geplant über Windows Update. Dieses Update wird ab dem 14. Februar 2023 zur Verfügung stehen und soll vor allem Unternehmen dabei helfen, einen reibungslosen und einfachen Übergang vom Internet Explorer zu Microsoft Edge zu gewährleisten.

Verbessertes Update

Die Änderung wird laut der Ankündigung keine Auswirkungen haben, wenn der Internet Explorer bereits zugunsten des Chromium-basierten Edge ersetzt wurde. Mit der neuen Ankündigung im Windows Message Center macht Microsoft jetzt noch einmal deutlich, dass diejenigen, die noch auf den Internet Explorer angewiesen sind, jetzt Maßnahmen ergreifen müssen, bevor Microsoft dem alten Browser den Stecker ziehen wird. Bis Mai wird dann eine geplante Übergangsphase laufen.

Die Entfernung des Internet Explorers aus modernen Windows-Versionen wird nicht über Nacht erfolgen. Visuelle Verweise, wie zum Beispiel die Symbole im Startmenü und in der Taskleiste, werden im Betriebssystem verbleiben, bis Microsoft ein nicht sicherheitsrelevantes Update veröffentlicht, das für den 23. Mai 2023 (optional) und den Patch-Day Juni 2023 (obligatorisch) geplant ist. IT-Administratoren können dies mit der Richtlinie "IE deaktivieren" beschleunigen.

Im Januar wird die Veröffentlichung von Funktions- und Sicherheitsupdates für Microsoft Edge unter Windows 7, 8 und 8.1 eingestellt.

Neue Details zur dauerhaften Deaktivierung der IE11-Desktop-Anwendung am 14. Februar 2023. Zur Erinnerung: Der IE11 wird seit dem 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt.
  • Die Desktop-Anwendung Internet Explorer 11 (IE11), die nicht mehr unterstützt wird, soll auf bestimmten Versionen von Windows 10-Geräten am 14. Februar 2023 durch ein Microsoft Edge-Update dauerhaft deaktiviert werden, nicht durch ein Windows-Update, wie zuvor mitgeteilt wurde. Alle verbleibenden Geräte, die nicht bereits von IE11 auf Microsoft Edge umgeleitet wurden, sollen mit dem für den 14. Februar 2023 geplanten Microsoft Edge-Update umgeleitet werden. Die Umstellung auf die Verwendung des Microsoft Edge-Updates zur Deaktivierung des IE soll eine bessere Benutzererfahrung bieten und Unternehmen dabei helfen, ihre letzten verbleibenden IE11-Benutzer auf Microsoft Edge umzustellen.
  • Organisationen, die bereits mit dem IE-Modus von IE11 auf Microsoft Edge umgestellt haben, sind nicht betroffen, wenn die IE11-Desktop-Anwendung am 14. Februar 2023 dauerhaft deaktiviert wird. Hinweis: Wenn Sie die visuellen Verweise auf den IE, z. B. in der Taskleiste oder im Startmenü, entfernen möchten, müssen Sie die Richtlinie IE deaktivieren vor dem 14. Februar 2023 verwenden. Wenn Ihr Unternehmen noch vom IE11 abhängig ist, müssen Sie jetzt Maßnahmen ergreifen, um den Übergang vor dem 14. Februar 2023 abzuschließen, oder Sie riskieren eine Unterbrechung des Geschäftsbetriebs in großem Umfang, wenn Benutzer den Zugriff auf IE11-abhängige Anwendungen verlieren.
  • Visuelle IE11-Referenzen, wie die IE11-Symbole im Startmenü und in der Taskleiste, werden mit dem monatlichen Windows-Sicherheitsupdate ("B"-Version), das für den 13. Juni 2023 geplant ist, entfernt. Sie werden auch mit der für den 23. Mai 2023 geplanten Nicht-Sicherheitsvorschau-Version für bestimmte Windows 10-Versionen entfernt. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die FAQ.

Download Microsoft Edge Download - Der Browser auf Chromium-Basis
Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Edge Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies