US Navy für Software-Piraterie verurteilt - Schadensersatz aber minimal

[o1] allmecht am 24.11. 10:41
+2 -1
"merica f,ck ya"
[o2] deafnut am 24.11. 11:12
+8 -
Wow von 600 Million auf 154.400 Dollar herunterverhandelt... Die Navy hat anscheinend gute Anwälte
[re:1] IT-Manager am 24.11. 11:43
+6 -
@deafnut: Die eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus... Gehören doch beide zur gleichen Regierung!
[re:2] Link am 24.11. 13:28
+2 -1
@deafnut: Brauchen sie nicht, die USA sind doch "Freunde", da wird wohl die Anweisung von oben gekommen sein, die Angelegenheit für beendet zu erklären (und dabei notfalls eine symbolische Strafe aussprechen), man will doch die Beziehungen zu diesen "Freunden" doch nicht gerade jetzt verschlechtern, wenn man auf deren Fracking-Gas angewiesen ist.
[o3] Twinks am 24.11. 12:22
+4 -
Und die Gewinner sind: Die Anwälte!
Ein Urteil dazu möchte ich mir nicht erlauben weil ich keine Ahnung habe was wirklich in den Verträgen steht.
[o4] Link am 24.11. 13:24
+12 -
"Allerdings sei die reale Nutzung dann doch sehr begrenzt gewesen."
Soll mal einer versuchen dieses Argument als Privatperson vor Gericht zu bringen.
[o5] Fanta4all am 24.11. 13:58
+5 -
reale Nutzung?
Das interessiert die Musik und Film Industrie auch nicht bei Raubkopierern. Die gehen immer davon aus, wer kopiert hat, hätte auch gekauft!
Haben die Amis wieder alles weich gewaschen.

Und wo ist der Anteil vom Schadensersatz? Gibt´s kein mehr?
[re:1] Link am 24.11. 15:53
+2 -
@Fanta4all: "Die gehen immer davon aus, wer kopiert hat, hätte auch gekauft!"
Nicht nur das, es wird sogar gewerbsmäßiger Vertrieb unterstellt.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies