Akku-Recycling: Chinesen bauen 100-Mio.-Euro-Anlage in der Lausitz

[o1] WinYesterday am 23.11. 22:58
+1 -5
Na, aber jetzt konsequent sein und die Chinesen wegjagen! Die klauen sonst unsere Technologie und bauen am Ende die Batterien ausm Tedi noch billiger nach!
[re:1] Windows 10 User am 24.11. 06:23
+ -
@WinYesterday: Wäre doch toll, endlich Batterien für 10 Cent pro Packung in der Fernbedienung. :D
[re:2] skyjagger am 24.11. 09:40
+ -
@WinYesterday: Kommen die Tedi-Batterien nicht eh schon aus China ?
[re:1] WinYesterday am 24.11. 16:57
+ -
@skyjagger: Darauf wollte ich hinaus. Zumindest hast Du den Gag im Ansatz erkannt.
[o2] Fleischmann am 24.11. 09:31
+1 -
Ging es bei den Überlegungen um Batterie-Recycling nicht auch um Unabhängigkeit von Ländern wie China? Wäre wieder typisch für deutsche Autobauer das alles übern Haufen zu werfen, weil ein chinesisches Unternehmen es 2% günstiger macht als wenn man es selbst macht.
[re:1] RoyLorin am 24.11. 11:45
+ -
@Fleischmann: Die Fabrik wird in Deutschland gebaut, nach deutscher Gesetzgebung, Löhnen bzw. Tarifverträgen, Sicherheitsauflagen u.s.w. Wie sollen die das billiger machen können als vergleichbare deutsche Unternehmen? Das ginge doch nur wenn die Gewinnmarge nicht so hoch ist.
[o3] SilverIII am 25.11. 12:26
+ -
Man sollte sich doch mal liebe Gedanken machen, wo der ganze Giftmüll entsorgt wird, der dabei entsteht bzw. in den Batterien enthalten ist. Denn alles lässt sich nicht so einfach wieder zurückgewinnen und verwenden ...
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies