Akku-Recycling: Chinesen bauen 100-Mio.-Euro-Anlage in der Lausitz

Christian Kahle, 23.11.2022 20:36 Uhr 7 Kommentare
Die hohe Schlagzahl bei den Neuansiedlungen von Firmen aus dem Batterie-Sektor im Süden Brandenburgs hält weiter an. Jetzt ist eine weitere Investition im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich für eine Recycling-Fabrik im Gespräch. Wenn alles so läuft, wie es derzeit aussieht, werden zahlreiche Batterien in Guben an der polnischen Grenze ihren Ursprung haben und dort auch dem Ende ihrer Lebenszyklen entgegengehen. Denn neben Rock Tech, das dort den ersten Lithiumhydroxid-Konverter Europas aufbauen will, soll nun auch noch eine Batterie-Recycling-Anlage folgen.

Laut eines Berichtes der Lokalzeitung Lausitzer Rundschau will sich das chinesische Unternehmen Botree Cycling hier ansiedeln. Die Anlage für das Recycling von Batteriezellen soll dem Vernehmen nach bereits 2025 in Betrieb genommen werden. Parallel dazu ist die Einrichtung eines Ausbildungs- und Trainingszentrums vorgesehen, in denen Fachkräfte für die Wiederverwertung von Stromspeichern ausgebildet werden.

Zwischen dem Geschäftsführer des chinesischen Unternehmens und dem Bürgermeister der Stadt Guben, Fred Mahro (CDU), soll bereits ein Vorvertrag unterzeichnet worden sein, in dem unter anderem die Grundstücke für die zukünftige Fabrik festgelegt worden sind. Hier geht es um eine Fläche von 3,8 Hektar in einem Gewerbegebiet. Ausdrücklich wurden dabei aber auch Optionen für eine weitere Expansion festgehalten.

Botree suchte zuvor schon nach einem passenden Standort. Wohl aufgrund der Rahmenbedingungen und der Ansiedlung anderer Unternehmen der Branche fiel der Fokus dann schnell auf das südliche Brandenburg. "Wir haben mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Brandenburg GmbH und der Germany Trade and Invest mbH in den letzten Monaten sehr intensiv nach einem Standort gesucht. Dabei wurden mehrere Alternativen umfangreich geprüft und besichtigt. Schon die ersten Gespräche mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Guben sowie mit dem Bürgermeister haben unsere Überzeugung gestärkt, dass das Industriegebiet Guben-Süd für unser Ansiedlungsvorhaben der ideale Standort ist", erklärte Cheng Wang, der zuständige Manager für die Geschäftsentwicklung.

Siehe auch:
7 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Stromversorgung
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies