Rückruf gestartet: Tesla hat Problem mit Airbags neuer Model X-Modelle

Nadine Dressler, 20.11.2022 15:37 Uhr 5 Kommentare
Tesla hat ein gutes Ranking in den internationalen Crashtests und ist für die Sicherheit der Fahrzeuge bekannt. Nun gibt es ausgerechnet ein Problem mit den Airbags. Betroffen sind jüngere Model X-Fahrzeuge, die in den USA gefertigt wurden. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters und bezieht sich dabei auf eine offizielle Rückruf-Anordnung (PDF). Im Rahmen dieser Rückrufaktion sollen fast 30.000 Model X-Fahrzeuge in die Werkstätten kommen, um die Airbags zu überprüfen.

Laut Reuters soll sich der Airbag in bestimmten Situationen nicht richtig entfalten. Der Rückruf betrifft Model X der Baujahre 2021 und 2022. Der Fehler wurde erst vor Kurzem entdeckt und das betroffene Bauteil im Produktionsablauf von Tesla verbessert.


Verletzungsrisiko erhöht

Bei einigen Baureihen kann es dazu kommen, dass das Verletzungsrisiko aufgrund nicht erfüllter Sicherheitsstandards der Airbags erhöht ist. In den USA hat die zuständige Behörde (National Highway Traffic Safety Administration, NHTSA) daher jetzt eine Rückrufmitteilung veröffentlicht.

In den Untersuchungen der Behörde hatte sich gezeigt, dass die Kalibrierung des Rückhaltesystem-Steuermoduls bei betroffenen Fahrzeugen dazu führen kann, dass der Beifahrerairbag bei bestimmten Kollisionen mit geringer Geschwindigkeit unbeabsichtigt ausgelöst wird. Besonders für kleine Kinder kann das zur Gefahr werden, heißt es in der Rückrufmeldung.

Tesla hat sich bereits zu dem Fehler geäußert und betont, dass derzeit keine etwaigen "Garantieansprüche, Erfahrungsberichte, Unfälle, Verletzungen oder Todesfälle im Zusammenhang mit diesem Problem" bekannt sind.

Reuters stellt fest, dass die Aktien von Tesla nach der Veröffentlichung des Rückrufs um 3 Prozent gefallen sind und damit den niedrigsten Stand seit fast zwei Jahren erreicht haben.

Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Tesla
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies