Windows 10: Optionales Update November ist da, das ist neu

Nadine Dressler, 17.11.2022 20:21 Uhr
Microsoft hat für Windows 10 ein optionales und nicht sicherheitsrelevantes Update nachgelegt. Es handelt sich um die Vorschau für den Dezember Patch-Day. Enthalten sind nicht nur Fehlerbehebungen, sondern auch Neues. Allem Anschein nach gibt es keine Änderungen im Vergleich zu der Preview, die am 12. November im Windows Insider Programm erschienen ist. Wie immer startet die Freigabe des optionalen Windows 10-Updates nach und nach.

Das Update KB5020030 steht ab sofort zur Verfügung und bringt laut Microsoft eine Reihe von Änderungen. Wer möchte, kann das Update ab sofort manuell installieren und von den Änderungen profitieren. Zu den Neuerungen gehört die Remotehilfe-Anwendung für Clientgeräte und Verbesserungen für die Suche. Zudem ist Cortana nun nicht mehr automatisch in der Taskleiste angeheftet. Mehr dazu in den Release-Notes am Ende dieses Beitrags.


Jetzt manuell installieren

Das Update KB5020030 ist ein Vorschau-Update oder optionales Update. Microsoft hatte diese Updates früher unter dem Begriff "C-Updates" zusammengefasst. Die darin enthaltenen Änderungen werden - wenn nichts dazwischenkommt - zum Patch-Day im Dezember dann automatisch an alle Nutzer verteilt. Microsoft startet die Verteilung der optionalen Updates allerdings nicht wie bei den sicherheitsrelevanten Updates auf einen Schlag. Optionale Updates werden über die Windows Update-Funktion mit angeboten.

Man muss es selbst über den Menüpunkt "Optionale Updates" suchen und starten, damit es geladen und installiert wird.

Änderungen

  • Neu! Es stellt die Remotehilfe-Anwendung für Ihr Clientgerät bereit.
  • Neu! Das Suchfeld wird jetzt standardmäßig auf der Taskleiste angezeigt, wenn sich die Taskleiste oben auf dem Bildschirm befindet oder wenn Sie den Modus für kleine Taskleistenschaltflächen aktivieren. Sie können das Suchfeld verwenden, um Informationen zu ermitteln und Ihren PC und das Web direkt über die Taskleiste zu durchsuchen. Um zu konfigurieren, wie die Suche angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste Ihres primären Monitors, und zeigen Sie auf Suche. Weitere Informationen finden Sie unter Weitere Informationen zur Suche.
  • Neu! Um Die Taskleiste zu optimieren, ist Cortana nicht mehr standardmäßig an die Taskleiste angeheftet. Wenn Sie Cortana erneut an die Taskleiste anheften möchten, lesen Sie Verwenden von Cortana in Windows.
  • Es behebt ein Problem, das einige Geräte betrifft, die von einem Unternehmen verwaltet werden. Wir verbessern die Zuverlässigkeit von App-Installationen für sie.
  • Es wird ein Problem behoben, das sich auf Clusternamenobjekte (Cluster Name Objects, CNO) oder virtuelle Computerobjekte (VCO) auswirkt. Bei der Kennwortzurücksetzung tritt ein Fehler auf. Die Fehlermeldung lautet: "Fehler beim Zurücksetzen des AD-Kennworts... // 0x80070005".
  • Es behebt einige persistente Updatefehler für den Microsoft Store.
  • Es wird ein Problem behoben, das sich auf die Sommerzeit (DST) in der Republik Fidschi auswirkt. Die Sommerzeit wird für 2022 abgebrochen.
  • Es behebt ein Problem, das Microsoft Direct3D 9 (D3D9) betrifft. Dies bewirkt, dass D3D9 nicht mehr funktioniert, wenn Sie Microsoft-Remotedesktop verwenden.
  • Es behebt ein Problem, das bestimmte Drucker betrifft. Die Druckausgaben sind falsch ausgerichtet.
  • Es wird ein Problem behoben, das Sich auf Anwendungen auswirken kann, die unter der Windows-Sperrrichtlinie (WLDP) ausgeführt werden. Sie funktionieren möglicherweise nicht mehr.
  • Es wird ein Problem behoben, das sich auf Microsoft Defender for Endpoint auswirkt. Die automatisierte Untersuchung blockiert Liveantwortuntersuchungen.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
Interessante Artikel und Links rund um die halbjährlichen Windows 10-Updates:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies