500.000 Stromer: VW erreicht Meilenstein ein Jahr früher als erwartet

Witold Pryjda, 15.11.2022 13:43 Uhr 18 Kommentare
Dem Volkswagenkonzern hängt bis heute der Dieselskandal nach, doch dieser gerät immer mehr in Vergessenheit. Das liegt auch daran, dass die Wolfsburger eine 180-Grad-Strategie-Wende hingelegt und sich als Elektrospezialist neu positioniert haben - mit großem Erfolg. Noch vor einigen Jahren gehörte der Elektroautomarkt ganz dem US-Hersteller Tesla, deutsche Unternehmen taten sich lange eher schwer mit dem Thema Elektromobilität. Allerdings haben auch sie allesamt erkannt, dass früher oder später kein Weg an dieser Antriebs- bzw. Energieart vorbeiführt.

Am schnellsten und konsequentesten hat hierzulande vermutlich der Volkswagen-Konzern reagiert, denn die Wolfsburger haben, vor allem bei VW, aggressiv die Elektro-Pläne forciert. Und auch wenn man in so mancher Hinsicht - allen voran der Akku-Technologie - noch nicht ganz zu Tesla aufgeschlossen hat, so ist die Stromer-Strategie bei VW mehr als erfolgreich.

VW ID.5 SUV-Coupé: Sitzprobe und erste Eindrücke zum neuen E-Auto
videoplayer

ID.-Familie auf dem Erfolgsweg

Das beweist nun die Bekanntgabe von Volkswagen, wonach man eine halbe Million ID.-Fahrzeuge ausgeliefert hat. ID. ist die (gemeinsame) Plattform bzw. Sammelbezeichnung für die Elektroautos des Konzerns, also derzeit ID.3, ID.4, ID.5 und der nur in China erhältliche ID.6. Wie Volkswagen in einer Pressemitteilung schreibt, hat man rund zwei Jahre nach der Übergabe der ersten ID.3-Fahrzeuge an Kunden weltweit 500.000 Stromer ausgeliefert - das ist rund ein Jahr schneller als erwartet.

Man wäre vermutlich sogar noch weiter, wenn es nicht nach wie vor Probleme in der Lieferkette gäbe, wie Imelda Labbé, Vorständin für Vertrieb, Marketing und Aftersales bei Volkswagen, sagt: "Wir setzen alles daran, die rund 135.000 bestellten ID. so schnell wie möglich an unsere Kundinnen und Kunden auszuliefern. Die nach wie vor angespannte Versorgungslage von Teilen führt jedoch immer wieder zu Produktionsanpassungen."

Volkswagen möchte diese Strategie nicht nur beibehalten, sondern auch ausbauen: Denn ab 2033 will der Konzern in Europa nur noch E-Autos produzieren, bereits ab 2030 sollen mindestens 70 Prozent des Volkswagen-Absatzes in Europa reine Elektroautos sein. Das soll auch dank einer großen Auswahl gelingen, denn innerhalb der nächsten vier Jahre will Volkswagen zehn neue Elektro-Modelle auf den Markt bringen.

Siehe auch:
18 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Stromversorgung
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies