Tesla- und Twitter-Chef Musk gibt zu, dass er komplett überarbeitet ist

[o1] bAssI am 14.11. 16:56
+4 -1
Dann soll er die Leute, die er bezahlt, doch einfach mal ihren Job machen lassen, anstatt sie mit Millionen in den Urlaub zu schicken.
Mal von dem Schwachsinn den er quasi täglich verzapft ganz abgesehen.
1 Monat zu Hause bleiben und nicht jeden "Klo" Gedanken in die Welt schreien.
[re:1] PakebuschR am 14.11. 22:31
+3 -1
@bAssI: Warten wir ab was er draus macht, kann natürlich auch in die Hose gehen aber bisher hat ihm der Erfolg recht gegeben.
[re:1] DON666 am 15.11. 07:51
+1 -
@PakebuschR: Naja, 2 seiner Firmen haben einen gewissen Erfolg, der Rest besteht aus Luftschlössern. Und auch bei Tesla werden seit etlichen Jahren irgendwelche Dinge immer wieder "fürs nächste Jahr" versprochen, um die Fans und Aktionäre bei der Stange zu halten.
[re:2] Fropen am 15.11. 08:32
+1 -1
@PakebuschR: Die Frage ist, wo wäre SpaceX ohne die NASA-Aufträge und Tesla ohne den Dieselskandal.

Vielleicht schreibt man zuviel Musk zu und zu wenig den äußeren Umständen.
[re:1] Nobel-Hobel am 15.11. 08:35
+1 -
@Fropen: es sind immer äußere Umstände die zum Erfolg anderer führen.
[re:3] bAssI am 15.11. 11:22
+ -1
@PakebuschR: Von welchem Erfolg sprichst du? Hyperloop wurde endlich dicht gemacht. seine BoringCompany ist langsamer als jedes andere Unternehmen, was mit Tunneln zutun hat. SpaceX wäre ohne Staat und überteuerte NASA Aufträge pleite.
Starlink wurschtelt sich so durch und wird mit fiktiven Kosten / Abrechnungspreisen schön gerechnet.
Spaceship wird hoffentlich bald mal eine Erdnahe Umlaufbahn erreichen ... 2018 wollte er damit eigentlich auf dem Weg zum Mars sein.
Der Tesla Truck ist ein schlechter Witz und lässt nichts von sich hören.
Der Tesla Semi ... lassen wir das
Der Tesla Roboter kann, aufgehangen wie ein Hampelmann, Arme und Beine bewegen. Die gezeigten Videos waren zusammengeschnitten und größtenteils nicht wirklich echt.
Tesla Taxis sollten schon fahren und Leuten unmengen von Geld einbringen.
Teslas Solardächer ...

Musk ist kein Erfinder oder sonst was. Er hat viel Geld, weshalb ihm die Leute zuhören.
Einzig der sprung zu Elektro war richtig. Aber viele (sehr viele) andere Projekte und Versprechen waren einfach schlecht oder gelogen.

Aber wenn ich so darüber nachdenke, hast du recht. Er ist damit am Ende trotzdem erfolgreich. Wahrscheinlich sind wir einfach die noch deutlich größeren Idioten
[re:1] JoePhi am 15.11. 14:59
+1 -
@bAssI: na ja ... man muss bei dem rant durchaus Tesla und SpaceX schon rauslassen. Beides disruptive Unternehmen, die in ihrem Segment gewaltig etwas ändern. SpaceX übrigens deutlicher, als Tesla. Von daher ist die Aussage 'aber die Nasa' einfach albern. Natürlich sind es aktuell noch die Staaten und deren Raumorganisationen, die da Geld in die Hand nehmen, weil es eben den privaten Markt noch nicht gibt. Das geht in diesem Segment aber im Grunde jeder Firma so. SpaceX kann halt etwas, das noch niemand kann ... Raketen wiederverwenden und damit eine lunch cadence zu erzeugen, die niemand sonst global hinbekommt. Und das betrifft nicht einmal Startship, sondern nur die Falcon9 Familie. Von daher ... joa ... viele Luftschlösser, aber bei Tesla und SpaceX kann man das nicht sagen. Dort hat er offensichtlich ein fähiges Team.
[re:1] bAssI am 15.11. 15:22
+ -
@JoePhi: Da ist leider nichts Neues dabei. Die ersten Autos der Welt wurden elektrisch angetrieben.
Wiederverwendbare Raketen? Auch die Booster des Spaceshuttel waren wiederverwendbar und sind bis heute die stärksten Antriebsraketen.

Was kann SpaceX, was andere nicht können? Werden die so gefeiert, weil die staatlichen Mittel über ein Konto mehr gebucht werden?

Was genau hat SpaceX besonders erfunden? Die selbstständige Landung der Raketen ist unnötig riskant und kostet viel zu viel Geld. Fallschirme würden es auch tun. Sieht nur nicht so spektakulär aus.

Die besagte Launch Cadence ... weltweit gibt es nicht mehr Raketen Starts als in den Jahren zuvor. Schau dir die Statistiken mal an.

Und Geld: Genau, es sind die Staaten, die SpaceX am Leben erhalten und am Ende vielleicht zum Marktführer machen. Ob das gut oder schlecht ist, wird sich zeigen. Ich persönlich halte nichts davon, wenn internationale / weltweite Interessen durch eine private Firma beeinflusst werden.

Und die Teams stellt niemand in Frage. Das Rad / eine neue Rakete zu bauen, bedarf viel Wissen, Zeit und Geld.
Wenn Tesla das Spaceship mit der Rechenleistung von 1969 ins All, um den Mond und wieder zurück bringt, DANN bin ich uneingeschränkt begeistert. Ansonsten bauen sie auf erprobtes Wissen auf und da erwarte ich mehr, als Raketen stehend zu landen.

Edit: wenn du mir Quellen für die Kosten für Produktion und Wiederaufbereitung der Folcon9 etc geben kannst, können wir uns auch mal über die Einsparungen austauschen, die Musk so verspricht.
zumal ... laut Musk machen die Booster nur 10% der Startkosten aus ... die Wiederverwendung hat auf den Startpreis also kaum einen Einschluss.
[re:2] Frankenheimer am 15.11. 06:44
+ -1
@bAssI: es gehören immer zwei dazu. Einer der den "Klo" Gedanken hat, und Medien die diesen Klo-Gedanken dann jedesmal durch News Seiten tragen und über jedes Stöckchen springen das hingehalten wird. Warum lässt man den Typen nicht einfach mal nen halbes Jahr schalten und walten und macht dann in einer News Nachricht einen Kassensturz was seitdem passiert ist oder besser/schlechter wurde.
[re:1] bAssI am 15.11. 11:14
+1 -
@Frankenheimer: Naja Musk ist einfach zu bekannt, als dass Medien seine geistigen Ergüsse ignorieren können. Klar haben sie darauf einen großen Einfluss aber wir sprechen von wie vielen nervigen Influencern, Klatschblättern und Tratschsendern? er selbst hat halt noch am ehesten in der Hand, leider ist er aber kein Typ der sich zügeln kann. Oder es nicht mehr kann? Seine Vortäge wirken immer wie "gerade ausgedacht" ... und auch wenn ihn das sympatisch erscheinen lässt, ist es verblüffend, wie glaubwürdig er mit seinem gestammel durchblicken lässt, dass er eigentlich keine Ahnung hat, wovon er da spricht.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies