Echo, Kindle, FritzBox: Elektronik-Riese Huawei verklagt sie alle

Nadine Dressler, 09.11.2022 19:20 Uhr
Der chinesische Elektronikkonzern Huawei hat vor mehreren deutschen Gerichten Patentklagen eingereicht. Huawei bezichtigt unter anderem AVM, Amazon und Opel, gegen Mobilfunk- und WiFi-Patente der Chinesen zu verstoßen - die Beklagten verneinen eine Patentverletzung. Das berichtet das Online-Magazin WirtschaftsWoche und hat dafür sowohl mit Huawei als auch mit den beklagten Unternehmen gesprochen.

Wer hat bei 5G die Nase vorn?
Infografik: Wer hat bei 5G die Nase vorn?

Der Leiter von Huaweis europäischer IP-Abteilung, Emil Zhang, hatte im Gespräch mit der WirtschaftsWoche die neuen Verfahren vor Kurzem bestätigt. "Die Unternehmen, die wir verklagen, haben nur sehr schleppend oder gar nicht auf unsere Anfragen reagiert", so Zhang.

Echo, Kindle, FritzBox

Huawei ist Inhaber diverser Patente für Mobilfunk und WLAN, die laut dem Unternehmen ohne die entsprechende Lizenzierung in Produkten von Amazon, AVM, Netgear und dem Automobil-Riesen Stellantis (Fiat, Opel, Peugeot und Citroën) zum Einsatz kommen sollen. Es geht um Mobilfunkmodule in Kfz, E-Readern, Routern und Echo-Lautsprechern.

Huawei hat daher Klagen in Mannheim, Düsseldorf und München eingereicht. AVM muss sich laut der WirtschaftsWoche wegen der Verletzung von zwei Patenten vor dem Landgericht München 1 verteidigen.

"Der Berliner Mittelständler ist Deutschlands führender Anbieter von Routern zur Verbindung ins Internet", schreibt die WirtschaftsWoche: "68 Prozent der hiesigen Haushalte besitzen eine FritzBox. AVM prüfe die Klage, sagte Firmensprecher Urban Bastert: ‚Wir sehen nicht, dass diese zwei standardessenziellen Patente von Huawei im WLAN-Standard zum Tragen kommen‘." Amazon, Netgear und Stellantis haben bisher auf eine Nachfrage zum Verfahren nicht reagiert.

Einigung mit der Volkswagen AG

Es ist nicht die erste Klagewelle derart, die Huawei anstrengt. Zudem hatte Huawei schon vor einigen Monaten bestätigt, dass man sich außergerichtlich unter anderem mit Volkswagen geeinigt hatte.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
LTE & 5G FritzBox Amazon Kindle Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies