Neue Features für ältere FritzBoxen 6590 und 6490 Cable angekündigt

Nadine Dressler, 07.11.2022 21:52 Uhr 8 Kommentare
Es gibt ein weiteres Beta-Update für die Vorschau-Version des neuen Fritz­OS 7.50. Das neue experimentelle Labor-Update startet dabei nun auch für die beiden älteren Kabel-Router FritzBox 6590 Cable und 6490 Cable. Der Internet-Spezialist AVM arbeitet noch immer unter Hochtouren an dem kommenden Feature-Update FritzOS 7.50. Nun hat man eine neue experimentelle Labor-Version erstmals für die beiden älteren FritzBoxen 6590 Cable und 6490 Cable veröffentlicht. Wer eine der beiden Boxen sein Eigen nennt und diese nicht über einen Provider in einer angepassten Version erhalten hat, kann ab sofort bei dem Betatest mitmachen. Die nötigen Download-Pakete gibt es auf der Webseite von AVM.

Neue Funktionen

Nutzer dürften dabei schon gespannt sein, denn es starten eine Reihe an neuen Funktionen für die beiden Geräte. Dazu gehört eine verbesserte Mesh-Performance, eine Anruferansage in Verbindung mit FritzFon, WireGuard-Support sowie neue Smart Home-Routinen und Szenarien. Weitere Details zu den Betatests hat AVM auf einer Sonderseite zusammengetragen. Dort findet man wichtige Informationen sowie Tipps für die Installation der Beta-Updates.

Neuerungen für FritzOS 7.39 (Labor-Update)

  • Internet:
    • IP-Sperrliste für einkommende Pakete
    • Direkte Anbindung an MyFritzNet über USP (TR-369) zur direkten Übermittlung von Parametern - zunächst Anzeige des Verbindungsstatus, der Anschlussparameter sowie Durchführung von Updates auf MyFritzNet
  • WLAN:
    • In der Mesh Betriebsart als Repeater werden nun Verbindungen mit mehreren WLAN-Bändern ermöglicht
  • Telefonie:
    • Rufumleitungen und Rufsperren können auf "Nicht im Telefonbuch" enthaltene Anrufer angewendet werden (Telefonbuch als Positivliste)
  • DECT/FritzFon:
    • Anruferansage für Anrufe, Wecker und Termine
    • Terminkalender in FritzFon
  • Apps
    • Priorisierungen von Heimnetzgeräten können in der MyFritzApp aktiviert werden
  • Smarthome:
    • Routinen (Wenn-Dann-Verknüpfung) erstellen und aktivieren/deaktivieren
    • Erweiterung der Vorlage für Heizkörperregler durch Komfort- und Absenktemperatur sowie Frostschutz- und Boost-Funktion
    • Auswahl einer zusätzlichen Anzeige mit dem Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlauf auf dem FritzDECT 440
    • Szenarien einrichten und anwenden
    • Natürliche Lichtsequenzen für Gruppen und Vorlagen mit FritzDECT 500
    • Ergänzung der Vorlagen mit Komfortfunktionen (WLAN-Zugang schalten, WLAN-Gastzugang schalten, Telefonanruf auslösen, Anrufbeantworter schalten, Push-Mail senden, URL aufrufen)
    • Unterstützung von externen Fenstersensoren für die Fenster-auf-Erkennung
  • USB:
    • Unterstützung von exFAT-formatierten Speichermedien (noch nicht 7530)
8 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies