FritzRepeater: Labor-Version behebt Problem mit Autokanalfunktion

Nadine Dressler, 05.11.2022 08:04 Uhr
AVM hat neben dem Labor-Update für FritzBox-Modelle nun auch eine neue Version für FritzRepeater herausgegeben. Enthalten sind Verbesserungen und Fehlerbehebungen für das kommende FritzOS-Funktionsupdate 7.50. Im Rahmen der Vorab-Tests des angekündigten großen FritzOS-Funktionsupdates gibt es jetzt noch einmal neue Vorab-Versionen zum Testen für die FritzRepeater-Modelle 2400, 3000 und 6000 sowie neu für den FritzRepeater 1200 AX.

Diese neuen Beta-Versionen beheben Probleme, die von den Betatestern in den letzten Wochen gemeldet wurden. AVM hat jetzt erst einmal einen Fehler in Verbindung mit der Autokanalfunktion sowie mit der LED-Signalisierung bei nicht erfolgreichem WPS-Vorgang behoben. Die komplette Liste der Änderungen haben wir am Ende des Beitrags in den Release Notes am Beispiel des FritzRepeaters 6000 mit angefügt.

AVM befindet sich zwar schon auf der Zielgeraden der Entwicklung der neuen FritzOS-Version, aber es wurde noch immer kein Release-Kandidat verkündet. Es sieht damit also noch nicht so aus, dass die Freigabe für alle Nutzer in den Startlöchern steht. Da sich AVM aber nicht weiter zu dem geplanten Veröffentlichungstermin äußert, könnte das auch täuschen und die Freigabe steht kurz bevor.

Das Beta-Update lässt sich über die Labor-Webseite von AVM beziehen. Dabei sein ist ganz einfach:

So bekommt man das Labor-Update auf den Repeater:


AVM gibt dazu auf der Webseite auch Tipps für die Tests, kann aber für die Beta-Versionen keinen Support anbieten. Daher sollte man daran denken, dass das Ausprobieren, wie eigentlich immer bei Vorabversionen, auf eigene Gefahr erfolgt.

Neuerungen und Verbesserungen in Version 7.39-1011XX

  • Änderung
    • Der Push Service für den WLAN-Gastzugang sendet An-/Abmeldeereignisse der Gastgeräte vom jeweiligen Mesh Repeater bzw. Mesh Master, an dem diese angemeldet sind
  • Verbesserung
    • Neben Land und Sprache wird nun auch die Zeitzone auf einen Repeater im Mesh (FritzRepeater oder FritzBox als Mesh Repeater) übernommen
  • Behoben
    • Auf der Seite "WLAN / Funkkanal" Beschriftungen der Abszissenachse korrigiert, wenn der Zeitraum "1 Minute" gewählt wurde
    • Bei aktivem MAC-Filter fehlte auf Seite "WLAN / Funknetz" die Schaltfläche "Aktualisieren"
    • Diverse optische Korrekturen auf der Seite "WLAN / Funkkanal" bei deaktivierten WLAN-Radios
    • In Umgebungen mit sehr wenigen WLAN-Netzen konnte es zu einer ungünstigen Kanalbewertung der Autokanalfunktion kommen
    • Korrekturen auf der Seite "WLAN / Sicherheit" beim Hinzufügen neuer WLAN-Geräte zum MAC-Filter
    • LED-Signalisierung bei nicht erfolgreichem WPS-Vorgang fehlte
    • Nach Umstellung des Heimnetzes auf eine andere IP-Adresse wurden zum Teil noch alte IP-Adressen angezeigt, obwohl schon neue durch DHCP vergeben waren
    • Bei fehlender Verbindung des FritzRepeaters wurde übermäßig oft "Zeitserver antwortet nicht" im Ereignislog ausgegeben
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies