Nach iOS 16-Update: Betroffene melden Probleme mit Face ID

Nadine Dressler, 03.11.2022 18:05 Uhr 10 Kommentare
Apple-Nutzer berichten vermehrt von Face ID-Problemen nach dem Update auf iOS 16. Dabei gibt es Fehlermeldungen, die besagen, dass die Gesichtserkennung vorübergehend nicht zur Verfügung steht. Bisher gibt es keine Informationen dazu von Apple. Das meldet das Online-Magazin AppleInsider und verweist dabei auf eine Reihe von Quellen. Unter anderem bei Reddit findet man eine Vielzahl an Threads zu dem Thema.

iPhone-Nutzer berichten, dass sie grundlegende Probleme mit Face ID haben und die Gesichtserkennung gar nicht initial starten können. Die Probleme traten manchmal sofort nach dem Update auf iOS 16 oder erst bei iOS 16.1 auf, bei anderen gibt es nur zeitweise das Problem, dass Face ID nicht funktioniert.


Es ist unklar, wie viele Nutzer von dem Face ID-Bug betroffen sind. Dabei hat es sich bisher auch noch nicht herauskristallisiert, ob nur bestimmte Hardware, also bestimmte iPhone-Modelle, betroffen sind.

Es handelt sich jedoch dem Anschein nach nicht um ein weitverbreitetes oder ein grundlegendes Problem. Neustarts oder das Zurücksetzen von Face ID helfen dabei nicht. Die Fehlermeldung "Face ID ist nicht verfügbar, versuche Face ID später einzurichten" taucht aber immer wieder einmal auf. Interessant ist auch das Feedback, das ein Nutzer erhalten hat, nachdem er das Problem in einem Apple Store vorgeführt hat. Da wurde gesagt, dass es sich um einen Hardwarefehler handelt.

Bekanntes Problem?

Bereits Anfang Oktober berichtete das Online-Magazin MacRumors, dass mit dem iOS 15.7.1 Release-Kandidaten - nicht die später veröffentlichte Version - Face ID bei einigen Nutzern nicht funktionierte. Apple hat bisher noch keine Support-Dokumente zu diesem neuen Problem herausgegeben und sich auch nicht öffentlich dazu geäußert.
10 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies