Apple Classical: iOS 16.2 hat "geheimen" neuen Streamingdienst an Bord

Nadine Dressler, 01.11.2022 19:06 Uhr 4 Kommentare
iOS 16.2 soll noch eine weitere Überraschung mitbringen, von der bisher noch recht wenig zu lesen war. Es geht um den neuen, auf klassische Musik bezogenen Musikstreaming-Dienst Apple Classical und die dazugehörige App. Apple hatte bereits angekündigt, dass nach der Übernahme von Primephonic eine neue App namens "Apple Classical" und damit ein neues Streaming-Angebot für klassische Musik gestartet wird. Nur wann war bisher noch unklar.

Die Übernahme war bereits Ende 2021 abgeschlossen und man hatte erwartet, dass mit iOS 16 Apple Classical veröffentlicht wird, doch das passierte bislang nicht. Als Zeitplan hatte Apple dabei schon Ende 2021 davon gesprochen, dass im Jahr 2022 die Neuveröffentlichung geplant sei. Schon in einer frühen Betaphase von iOS 15.5 hatte Apple die ersten Versuche für die neue App eingebaut, doch dann passierte diesbezüglich lange Zeit so gut wie nichts in dem öffentlichen Beta-Programm.


Neue Hinweise

Erst in der vergangenen Woche gab es eine entsprechende neue Vorab-Version von iOS 16.2, in der neue Hinweise auf die App gefunden wurden. Das meldet unter anderem das Online-Magazine Teltarif. Erwartet wird laut dem Bericht, dass Apple im Dezember die fertige Version von iOS 16.2 freigeben und dann auch den neuen Musik-Streamingdienst launchen wird. Apple Classical basiert nicht nur auf dem Katalog von Primephonic.

Was ist anders an "Apple Classical"?

Apple plant, die eigenständige App für klassische Musik mit der von den "Fans geschätzten Benutzeroberfläche von Primephonic mit zusätzlichen Funktionen" zu kombinieren, heißt es. Diese Zusatzfunktionen sind speziell abgestimmt auf die Nutzung von klassischer Musik. Diese Einbindung hat sich scheinbar als schwieriger als erwartet herausgestellt - zumindest ist das die beste Erklärung für die Verzögerungen der App.
4 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies