Samsung-Roadmap für Android 13: Wer bekommt wann die One UI 5?

Roland Quandt, 26.10.2022 15:24 Uhr 8 Kommentare
Samsung hat gestern bekanntermaßen mit der Auslieferung von Android 13 und damit auch der neuen One UI 5.0 in der finalen Version für die Geräte der Galaxy S22-Serie begonnen. Jetzt liegt eine erste Roadmap für die Verfügbarkeit des Updates auf anderen Smartphone-Modellen des Herstellers vor. In der von SamMobile veröffentlichten Roadmap für die Verfügbarkeit von Android 13 und der One UI 5.0 auf Samsungs Smartphones, listet das Unternehmen zumindest für Südkorea, welche Geräte noch in diesem Jahr aktualisiert werden sollen. Auch erhalten wir Auskunft darüber, welche Modelle erst im nächsten Jahr bedient werden sollen.

Südkorea-Roadmap gibt Ausblick auf internationalen Rollout

Natürlich kann der Zeitplan für alle anderen Länder als Südkorea im Vergleich leicht abweichen, generell erfolgt die Ausrollung bei Samsung aber oft zur gleichen Zeit oder mit nur wenigen Wochen Unterschied. Schon im November soll es weitergehen, denn dann bekommen gleich eine ganze Reihe von Geräten ihr Upgrade auf Android 13 spendiert.

Samsung One UI 5 Beta

Zunächst sind vor allem Flaggschiff-Modelle an der Reihe, denn ab November bedient Samsung unter anderem Geräte der dritten und vierten Generation der Galaxy Z Fold- und Galaxy Z Flip-Serien, die Galaxy S20- und S21-Serien sowie die Tablets der Galaxy Tab S7- und S8-Serien. Auch das Galaxy Note 20 wird dann mit der Samsung One UI 5 und der neuesten Version von Googles mobilem Betriebssystem versorgt.

Massenmarkt-Modelle der Galaxy A-Serie werden schon ab November bedient

Der November 2022 bringt aber auch gute Nachrichten für die Besitzer von Samsungs Verkaufsschlagern Galaxy A33 und Galaxy A53, die sich jeweils zig Millionen Mal verkauft haben dürften. Auch diese beiden Mittelklasse-Smartphones werden dann das Upgrade auf Android 13 erhalten.

Im Dezember geht es dann mit vielen oft verkauften Mittelklasse-Geräten und dem Galaxy S20 FE sowie den älteren Flip- und Fold-Modellen weiter. Ab Januar 2023 kommen dann vor allem die Low-End-Geräte in den "Genuss" von Android 13 und der Samsung One UI 5.0. Teilweise weist die Roadmap durchaus noch einige Lücken auf, denn es fehlen Geräte wie etwa das Galaxy S21 FE. Diese dürften international aber durchaus das Update erhalten, sind sie doch manchmal einfach nicht in Südkorea zu haben.

Hier die vollständige Auflistung der von Samsung geplanten Upgrades auf Android 13 für den südkoreanischen Markt. Die Roadmap dürfte, wie erwähnt, in leicht anderer Form auch international gelten.

Oktober 2022

November 2022

Dezember 2022

Januar 2023

Februar 2022
Siehe auch:
8 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Samsung Galaxy Android 13
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies