Von iPad über Mac bis Watch: Updates für fast alle Apple-Geräte jetzt da

John Woll, 24.10.2022 20:21 Uhr 3 Kommentare
Ab jetzt stellt Apple neue Software für iPad, iPhone und Mac, aber auch Apple TV und Apple Watch bereit. Das Apple-Tablet macht den Sprung auf iPadOS 16.1, iPhones bekommen iOS 16.1, auf dem Mac landet mac­OS Ven­tu­ra. Dazu kommen watchOS 9.1 und tvOS 16.1.

Bugfix und viel mehr für iPhones, Neues für iPad und Mac

Apple hat im Oktober sehr viel zu tun. Neben der Vorstellung neuer Geräte, beschäftigt man sich auch mit der grundlegenden Pflege der Software. Für Besitzer von iPads und Macs kommen mit iPadOS 16.1 und macOS Ventura lange erwartete Neuerungen auf die Geräte, mit iOS 16.1 liefert Apple das erste große Update für iPhones, das einige Nachbesserungen und Fehlerbehebungen, aber auch neue Funktionen mitbringt. Apples WatchOS 9.1 verspricht unter anderem besser Batterielaufzeiten, tvOS 16.1 bringt etwa ein neues Siri-Interface.


Zunächst der allgemeine Hinweis: Apple liefert auf seiner Support-Seite für Updates sehr anschauliche Anleitungen, wie die Updates auf allen Apple-Geräten angeschoben werden können - falls keine automatischen Updates aktiviert sind. Im Anschluss die kurze Zusammenfassung:


Ferner ist natürlich noch entscheidend, ob die Geräte mit dem Update kompatibel sind. Im Anschluss alle Geräte, die die heute bereitgestellte neue Firmware erhalten, manche Funktionen können aber neuen Modellen vorbehalten bleiben:


Wie gewöhnlich kann es durchaus mal etwas dauern, bis Apple alle Updates für alle Geräte auch an alle Nutzer ausliefert. Hier gilt es dann in regelmäßigen Abständen neu zu überprüfen oder einfach auf das automatische Update zu warten.

macOS Ventura (macOS 13)

Das macOS-Update konzentriert sich voll darauf, die Verzahnung von iOS und macOS noch weiter auszubauen. Das wohl prominenteste Feature: iPhones können jetzt als Webcam genutzt werden, Facetime-Anrufe lassen sich nahtlos zwischen Mac und iPhone beziehungsweise iPad übertragen. Wie 9to5Mac schreibt, zählen auch das viel besprochene DeskView, ein neu gestaltetes Game-Center-Dashboard, Stage-Manager und eine Wetter-App zu den Neuerungen.

MacOS Ventura

iOS 16.1

Der erste große Release seit der Vorstellung von iOS 16. Wie gewöhnlich liefert Apple nicht alle Details zu den vorgenommenen Fehlerbehebungen, Erwähnung finden aber Probleme beim Löschen von Nachrichten, in der Darstellung der Dynamic Island-Inhalte und bei der Verbindung mit CarPlay. Daneben bringt die Version aber auch einige Neuerungen:

iOS 16


iPadOS 16.1

Nach Verschiebung liefert Apple sein iPad OS direkt als Version 16.1 aus, bringt damit also alle Features und vor allem Nachbesserungen, die in iOS 16.1 enthalten sind, direkt auch auf iPads. Die Entwicklungszeit hat man genutzt für viele Neuerungen, am auffälligsten davon wohl der sogenannte Stage-Manager, der das Multitasking auf iPads verändert. Die Grundidee: Nutzer können sich Apps in unterschiedlichen Fenster-Anordnungen zusammenstellen und schnell zwischen diesen angepassten Homescreens wechseln - die Funktion war in der Entwicklung nicht unumstritten. Weitere Neuerungen umfassen Display-Scaling, eine Wetter-App, runderneuerte Home-App und Edit-Funktionen für Messages und Mail.

iPadOS 16

watchOS 9.1

Für Apple Watch-Nutzer bringt watchOS 9.1 eine immer willkommene Besserung. Bei Outdoor-Walking-, Lauf- und Wandertrainings soll der Akkuverbrauch entscheidend reduziert worden sein, auf Apple Watch Series 8, Apple Watch SE (2. Generation) und Apple Watch Ultra lassen sich Häufigkeit der Herzfrequenz- und GPS-Messungen anpassen. Weitere Anpassungen: Apple Music-Downloads können auch abseits des Ladens über WLAN und mobile Daten fortgesetzt werden, außerdem hält der Smart-Home-Standard Matter auf der Uhr Einzug.

tvOS 16.1

Die größte Neuerung an tvOS 16.1 ist ein angepasstes Siri-Interface, das jetzt deutlich kompakter gestaltet ist. Apple platziert den Assistenten bei Aktivierung als kleine Kugel am unteren rechten Bildschirmrand, auch die Anzeige der Informationen wird jetzt in einem kleineren Fenster gelöst, das über den Inhalten schwebt. Sind AirPods mit dem Apple TV verbunden, kann Siri per Schlagwort aktiviert werden. Auch hier legt Apple den Standard Matter sozusagen mit bei.

Apple tvOS 16.1


Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple Smartwatch MacOS iPad Apple Watch
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies